Schulbauprogramm Erfurt will rund 40 Schulen in 15 Jahren sanieren

Nach den Plänen der Stadt sollen in den kommenden 15 Jahren in Erfurt rund 40 Schulen saniert beziehungsweise neu gebaut werden.

Bauarbeiten bei der Grund- und Regelschule Geraaue
Derzeit wird in Erfurt etwa an der Grundschule Gispersleben sowie an der Grund- und Regelschule "An der Geraaue" (im Bild) gebaut. Bildrechte: Isabelle Fleck

Die Stadt Erfurt nimmt einen neuen Anlauf für die Sanierung ihrer Schulen. Wie Baudezernent Matthias Bärwolff zur Vorstellung des Schulsanierungsprogramms am Donnerstagabend sagte, ist dabei die Suche nach Ausweichstandorten die größte Herausforderung.

Räume gebe es derzeit in der Magdeburger Allee und in Erfurt-Südost in der Hermann-Brill-Straße. Diese müssten jedoch teilweise renoviert und digitalisiert werden. Als zusätzliche Standorte sind auch ein Neubau in der Vilniuser Straße und zwei Verwaltungsgebäude in der Paul-Schäfer-Straße geplant.

Schimmel: Räume der Kolpingschule gesperrt

Probleme gebe es außerdem bei der Suche nach Planungsbüros, die die Schulprojekte umsetzen können, so Bärwolff. Vertreter von Schulen machten erneut auf die dringenden Sanierungen aufmerksam. So seien unter anderem an der Gemeinschaftsschule "Kolpingschule" seit längerer Zeit Räume wegen Schimmelbefalls gesperrt und Teile des Schulhofs nicht nutzbar.

Thematisiert wurden zudem mehr Mitspracherecht bei der Gestaltung der Schulen und die Kommunikation mit der Stadt, beispielsweise zu Umzugsterminen. Auch der Verkehr und unzureichendes W-Lan spielte eine Rolle. Dabei ging es um Schulbusse, Radwege oder Parkzonen.

Stadtrat Erfurt soll im Juli entscheiden

Das Schulsanierungsprogramm soll Ende Juni im Bildungsausschuss besprochen und Anfang Juli dem Stadtrat zur Abstimmung vorgelegt werden. Der Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, Michael Hose, rief die anwesenden Schulvertreter dazu auf, vorab Wünsche und Vorschläge zu schicken, die in der Ausschussitzung noch berücksichtigt werden sollten.

Bauarbeiten bei der Schule Gispersleben
Auch an der Grundschule in Gispersleben wird gebaut. Bildrechte: MDR/Isabelle Fleck

Derzeit wird unter anderem an der Grundschule Gispersleben sowie an der Grund- und Regelschule an der Geraaue gebaut. Insgesamt gibt es in Erfurt laut Schulnetzplan 83 Schulen, davon sind 67 allgemeinbildende Schulen. Im Haushalt der Stadt sind für die kommenden zwei Jahre insgesamt rund 67 Millionen Euro für den Ausbau und die Sanierung von Schulen eingeplant.

MDR (AH/rom)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 10. Juni 2022 | 12:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/aea9cad2-5c24-4485-828b-8fe8c7c6c143 was not found on this server.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen