Verkehrswende Neuer Anlauf für Radentscheid im Weimarer Stadtrat

Der Weimarer Stadtrat soll im Frühjahr ein zweites Mal über den sogenannten Radentscheid abstimmen. Oberbürgermeister Peter Kleine (parteilos) kündigte an, einen neuen Versuch starten zu wollen. In einer ersten Abstimmung war die Initiative durchgefallen.

Mit dem Radentscheid werden unter anderem der Bau einer Fahrradstraße nahe der Weimarer Innenstadt, mehr Stellplätze für Fahrräder und sichere Radwege in der Stadt gefordert.

Fahrradfahrer auf dem Goetheplatz in Weimar
Die Initiative Radentscheid Weimar setzt sich für bessere Bedingungen für den Fahrradverkehr ein. Bildrechte: Simon Hollein

Bürgerentscheid zu teuer

Weil der Stadtrat den "Radentscheid" im ersten Versuch knapp abgelehnt hat, müsste nun eigentlich ein Bürgerentscheid eingeleitet werden. Wie die Initiative Radentscheid Weimar aber mitteilte, sind die Kosten dafür höher als erwartet und liegen bei rund 150.000 Euro. Das Geld könne besser in Radverkehrsprojekte investiert werden. Darin bestehe Einigkeit mit der Stadt. Deshalb soll der Stadtrat nun erneut entscheiden.

MDR (cfr)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 21. November 2022 | 17:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/eeafdcdd-c9bd-4c2e-8855-418132cfb563 was not found on this server.

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Biathlon Siegerehrung 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Elektrofahrzeug in der Grube Hattorf-Wintershall 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK