Auslieferung Sexualstraftäter aus Weimar nach Flucht ins Ausland wieder in Haft

Ein wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern ins Ausland geflüchteter Straftäter aus Weimar sitzt wieder in Thüringen im Gefängnis. Er wurde am Balaton in Ungarn festgenommen.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde der Mann nach Deutschland gebracht und kam bereits vergangene Woche in eine Haftanstalt. Der 61-Jährige hatte wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern eine Strafe von vier Jahren und sieben Monaten erhalten.

Auslieferung verzögert sich um Monate

Vor seinem Weg ins Gefängnis konnte er sich jedoch nach Ungarn absetzen. Dort wurde er im Mai dieses Jahres am Balaton festgenommen. Seine anschließende Auslieferung hatte sich jedoch monatelang verzögert, weil der Mann versuchte, juristisch dagegen anzugehen und danach in ungarischer Haft erkrankt war.

MDR (rom)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 20. Oktober 2022 | 17:00 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Biathlon Siegerehrung 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Elektrofahrzeug in der Grube Hattorf-Wintershall 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK