Fehlende Mittel Kanonenbahnverein will Dingelstädter Bahnhof verkaufen

Der Kanonenbahnverein Lengenfeld unterm Stein will den Bahnhof Dingelstädt im Eichsfeld verkaufen. Wie Vereinschef Andreas Henning MDR THÜRINGEN sagte, kann der Verein das fast 100 Jahre alte Gebäude aus eigener Kraft nicht fertig sanieren und modernisieren.

Bahnhof Dingelstädt im Bau.
Der im Bau befindliche Bahnhof Dingelstädt im Jahr 2019. Bildrechte: MDR/Gregor Mühlhaus

Verkauf bis Jahresende angestrebt

Das Vereinsgebäude kostet 450.000 Euro. Es gibt eine eingetragene Grundschuld von 300.000 Euro. Ziel sei der Verkauf bis zum Jahresende, so Henning. Wünschenswert sei, dass der neue Eigentümer mit dem Kanonenbahnverein zusammenarbeitet und der Bahnhof wieder Ziel von Draisinenfahrten wird.

MDR (cfr)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 27. Juni 2022 | 17:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/cf87bbe9-a035-4da0-82e5-e643827c376e was not found on this server.

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen