Erntedank Sankt Martin aus Nüssen und Früchten in Eichsfelder Kirche

In der Eichsfelder Pfarrkirche Helmsdorf erinnert seit Dienstag ein Früchteteppich an den Heiligen Martin. Mit Kastanien, Eicheln, Äpfeln, Reis und Nüssen haben Freiwillige ein Bild von Sankt Martin gelegt.

Ein Früchteteppich, der den Hl. Martin zeigt
Vom 20. September bis zum 21. Oktober zu sehen: Der Früchteteppich in Helmsdorf im Eichsfeld. Bildrechte: MDR/Claudia Götze

In der Eichsfelder Pfarrkirche Helmsdorf gibt es seit Dienstag ein besonderes Früchtebild zu sehen. Der Heilige Martin wurde von Freiwilligen aus verschiedenen Früchten, Nüssen und Beeren gestaltet. Sie benutzten für den vier Meter breiten und drei Meter langen Teppich unter anderem Kaffeebohnen, Beeren vom Liguster und Eberesche. Der Untergrund besteht aus Weizen.

Ein Früchteteppich, der den Hl. Martin zeigt
Das Früchtebild ist zweigeteilt: Links die berühmte Mantel-Szene, rechts ein Lampion-Umzug Bildrechte: MDR/Claudia Götze

"Mach es wie Martin. Teile!"

In mühevoller Kleinarbeit haben Helfern aus Helmsdorf, Silberhausen, Küllstedt und Dingelstädt den Teppich mit zwei Motiven gestaltet. In einem Teil ist der Heilige Martin mit einem Bettler, mit Pferd und Mantel; in einem zweiten Teil Kinder beim Lampionumzug dargestellt. Auch die Worte "Mach es wie Martin. Teile" sind zu lesen.

Früchteteppich welcher den Heiligen Martin zeigt.
Mit diesem Bettler teilt der Heilige Martin seinen Mantel. Bildrechte: MDR/Claudia Götze

Früchteteppich bleibt bis 21. Oktober

"Wir wollen Kirche vor Ort gestalten", erklärte Regina Stiefel die Initiative. Erstmalig hätten sie 2019 bei der Bistumswallfahrt einen Teppich aus Früchten gestaltet und die Idee danach in der Pfarrkirche in Helmsdorf weitergeführt.

Früchteteppich welcher den Heiligen Martin zeigt.
Die geschwätzigen Gänse verraten Martins Versteck - deshalb gibt es nun "Martinsgans". Bildrechte: MDR/Claudia Götze

In den ersten beiden Jahren sei der Erntedank als Motiv umgesetzt worden; im Vorjahr mit Elisabeth die erste Heilige. Der Früchteteppich kann bis 21. Oktober in der St. Peter und Paul Kirche in Helmsdorf besichtigt werden.

MDR (ifl)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 20. September 2022 | 13:00 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen

Menschen besichtigen Umspannwerk 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 07.12.2022 | 20:36 Uhr

Nach rund zweijähriger Bauzeit ist das neue Umspannwerk Jena-Hardenberg mit symbolischem Knopfdruck in Betrieb genommen worden. Es versorgt etwa ein Drittel der Stadt mit Strom.

Mi 07.12.2022 19:50Uhr 00:27 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/jena/video-umspannwerk-strom-energieversorgung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video