Ausgesetzt Südafrikanische Schlange lebend im Müll gefunden

In einer Mülltonne in Bad Frankenhausen ist eine im Süden Afrikas beheimatete Maulwurfsnatter gefunden worden. Das Tier sei von dem Besitzer wahrscheinlich illegal gehalten und nun ausgesetzt worden, berichtete die Polizei am Sonntag.

Maulwurfsnatter
So sieht die Maulwurfsnatter aus. Sie ist nicht giftig und lebt normalerweise im südlichen Afrika. Bildrechte: imago images/McPHOTO

Polizei sucht Zeugen

Die lebende Schlange, die kräftig, aber ungiftig ist, sei von Mitarbeitern eines Tierheims gerettet worden. Ermittelt werde wegen des Verdachts auf einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Die Polizei forderte mögliche Zeugen auf, sich zu melden.

Maulwurfsnattern ernähren sich unter anderem von Mäusen und Ratten. Sie kommen im gesamten Süden Afrikas vor. Ihr Name greift eine ihrer Eigenschaften auf: Die Schlangenart soll viel Zeit unter der Erde verbringen.

Quelle: MDR (gh)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 02. Januar 2022 | 14:00 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Sondershausen - Sangerhausen

Mehr aus Thüringen

Tanzwettbewerb „Thüringer Löwe“  in Rudolstadt 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK