Kreis Nordhausen Wolkramshausen: Experten untersuchen rätselhaften Oldtimer

Der mehr als 130 Jahre alte Oldtimer, den ein Nordthüringer Verein entdeckt hat, soll jetzt genauer untersucht werden. Laut "Oldtimer Verein Wolkramshausen" nehmen Oldtimer-Experten und Wissenschaftler das Fahrzeug genauer unter die Lupe.

Nach dem Fund eines etwa 130 Jahre alten Oldtimers im Frühjahr soll das Fahrzeug jetzt von Experten untersucht werden. Wie der "Oldtimer Verein Wolkramshausen" mitteilte, soll die Oldtimer-Restauratorin Gundula Tutt sich das möglicherweise älteste motorisierte Fahrzeug Deutschlands anschauen.

Hinweise auf Opel-Konstrukteur nicht bestätigt

Gemeinsam mit fünf weiteren Experten und Wissenschaftlern soll sie das Fahrzeug vor Ort untersuchen und Materialproben nehmen. Der Verein hatte es im Frühjahr in einer Garage in Leipzig gefunden und an einem geheimen Ort untergestellt. Das Dreirad wird auf 130 Jahre geschätzt.

Ein erstes Zwischenfazit soll bereits in Wolkramshausen gezogen werden. Hinweise auf den früheren Opel-Konstrukteur Friedrich Lutzmann aus Dessau haben sich unterdessen nicht bestätigt. Die Mitglieder des Ost Klassiker Clubs hoffen aber nun auf Hinweise aus einem Privatarchiv, das sich in Besitz des Allgemeinen Deutschen Motorsport Verbands in Berlin befindet. Darin soll das Fahrzeug erwähnt sein.

Quelle: MDR(jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 22. November 2021 | 12:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/6a0f8fee-6263-4120-819c-0ab3337626f9 was not found on this server.

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Eine Frau beim Zahnarzt mit Audio
Es gibt Menschen, die gehen nicht gern zum Zahnarzt. Was aber, wenn die Zahnärzte fehlen? Ein Stipendium in Mansfeld-Südharz soll das verhindern. (Symbolbild) Bildrechte: imago/Jochen Tack

Mehr aus Thüringen