Polizei Versuchte Tötung in Nordhausen - Verdächtiger nach Flucht gefasst

Mit einer Stichwaffe soll ein 37-jähriger Mann in Nordhausen in der Nacht zu Mittwoch einen 31-Jährigen schwer verletzt haben. Der mutmaßliche Täter flüchtete nach der Tat aus der Wohnung und wurde dabei laut Polizei von Anwohnern beobachtet.

Polizeihubschrauber fliegt in der Nacht
Die Polizei fahndete mit einem Hubschrauber nach dem Tatverdächtigen. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Tatverdächtiger festgenommen

Die Polizei begann daraufhin, mit einem Großaufgebot nach dem Verdächtigen zu suchen. Ein Polizeihubschauber mit Wärmebildkamera zog ab 23 Uhr Kreise über der Stadt. Auch am Boden waren den Angaben zufolge alle verfügbaren Streifenwagen unterwegs, Spürhunde waren ebenfalls im Einsatz.

Am Mittwochmittag konnte die Polizei den Tatverdächtigen im Stadtgebiet von Nordhausen festnehmen. Eine Zeugin hatte den Mann bemerkt und die Polizei verständigt.

Das Opfer liegt schwer verletzt im Krankenhaus, soll sich aber nicht in Lebensgefahr befinden. Nach Angaben der Polizei sind die Hintergründe des Streits noch unklar. Der Verdächtige habe in einer Vernehmung die Aussage verweigert, sagte eine Polizeisprecherin MDR THÜRINGEN. Er solle am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Quelle: MDR

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 08. Dezember 2021 | 06:30 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen