Nordhausen Mann nach Bombendrohung wieder auf freiem Fuß

Nach einer Bombendrohung hatte die Polizei in Nordhausen am frühen Sonntagabend einen Mann überwältigt und festgenommen. Jetzt ist er wieder auf freiem Fuß. Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen sieht eine Unterbringung des Mannes in der Psychatrie als nicht gerechtfertigt an.

Mehrere Polizisten laufen auf einer Straße.
Am frühen Sonntagabend war die Polizei in Nordhausen alarmiert worden. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel

Der nach einer Bombendrohung in Nordhausen festgenommene 44-Jährige ist wieder auf freiem Fuß. Laut Dirk Germerodt, Sprecher der Staatsanwaltschaft Mühlhausen, wurden auch die Gründe für eine dauerhafte Unterbringung des Mannes in der Psychiatrie geprüft. Die Tat sei "keine Bagatelle, rechtfertigt aber nicht den schwerwiegenden Eingriff in die persönliche Freiheit", erkärte Germerodt.

Feuerwehrleute vor einem Haus in Nordhausen.
Der Einsatz konnte noch am Sonntag beendet werden, jetzt ermittelt die Polizei. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel

Nach Bombendrohung vorläufig festgenommen

Der polizeibekannte Mann hatte gestern zunächst von seiner Wohnung aus Passanten mit Gegenständen beworfen und dann damit gedroht, eine Bombe zu zünden. Zeugen hatten daraufhin den Notruf gewählt. Polizisten des Spezialeinsatzkommandos (SEK) konnten ihn schließlich überwältigen und in Gewahrsam nehmen.

Bei dem Einsatz wurde nach bisherigem Stand niemand verletzt. Ein Sprengsatz wurde nicht gefunden. Mehrere Wohnungen wurden nach Angaben eines Polizeisprechers kurzzeitig geräumt. Die Straße war voll gesperrt.

Einsatzkräfte der Feuerwehr.
Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel

Vor einem Jahr bereits angeschossen

Bereits vor einem Jahr (September 2021) hatte der Mann in der Bruno-Kunze-Straße in Nordhausen einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst, als er in seiner Wohnung ein Feuer legte. Es entstand nur ein geringer Sachschaden.

Polizeibeamte wurden von ihm aber mit einem säbelartigen Gegenstand angegriffen, als sie vor der Wohnung standen. Der Mann wurde bei dem Polizeieinsatz vor einem Jahr durch einen Schuss am Bein verletzt. Auch damals hatte er sich in der Wohnung verbarrikadiert.

MDR (gh)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 24. Oktober 2022 | 15:00 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen

Biathlon Siegerehrung 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Elektrofahrzeug in der Grube Hattorf-Wintershall 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK