Allgemeinverfügung Diese zusätzlichen Corona-Regeln gelten im Unstrut-Hainich-Kreis

In Thüringen gilt momentan ein Warnstufensystem für Corona-Beschränkungen. Es gelten allgemeine Regeln zu Maskenpflicht, Tests und Kontakten. Im Unstrut-Hainich-Kreis gelten jetzt lockerere Regeln im Sportbetrieb.

Baumkronenpfad im Herbstwald im Nationalpark Hainich
Der Nationalpark Hainch von oben (Archivbild). Bildrechte: imago/imagebroker

Der Unstrut-Hainich-Kreis hat am Montag, 14. Februar, die Corona-Regeln für den organisierten Sportbetrieb gelockert. Wie das Landratsamt in Mühlhausen informiert, sind Training und Wettkampf im Freien weiterhin erlaubt. Hier gilt nun die 3G- anstelle der 2G-Regel. Geimpfte, Genesene und negativ auf Corona Getestete dürfen teilnehmen.

Der Sportbetrieb in geschlossenen Räumen ist ab sofort ohne zusätzliche Tests möglich, wenn die Betroffenen geimpft oder genesen sind - es gilt 2G.

Laut aktueller Verordnung gilt außerdem:

  • Maximal 40 Personen (2G) sind bei privaten Zusammenkünften erlaubt; maximal 15 Personen, wenn nicht-geimpfte/genesene Menschen teilnehmen.
  • 3G gilt unter anderem in Hotels und Gaststätten, in Museen, Archivenund Angeboten der Freizeitgestaltung, in Zoos und Tierparks, Flug- und Hundeschulen, bei Inanspruchnahme von sexuellen Dienstleistungen.
  • 2G gilt unter anderem in Schwimmbädern, Saunas, Fitnessstudios, Spielhallen, Freizeitparks, Spielplätze, bei Auftritten und Proben von Orchestern und Chören.

Alle aktuellen Regeln des Unstrut-Hainich-Kreises lesen Sie hier. Die Allgemeinverfügung ist zunächst bis zum 2. März.

Corona-Regeln in Thüringen

In Thüringen gilt gegenwärtig ein Frühwarnsystem für Corona-Beschränkungen. Maßgeblich sind nicht mehr nur die Inzidenzen, sondern auch die Corona-Patienten in den Krankenhäusern (Hospitalisierungs-Inzidenz) und die Auslastung der Intensivstationen (Intensivbettenbelegung). Die Kreise und kreisfreien Städte werden in vier Stufen eingeteilt.

Die aktuelle Thüringer Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus finden Sie hier. Sie gilt für alle Thüringer Landkreise und kreisfreien Städte. Darüber hinaus können Kreise und kreisfreie Städte durch Allgemeinverfügungen zusätzlich schärfere Regeln aufstellen, wenn es die Situation erfordert.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 14. Februar 2022 | 07:30 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Das Hallenbad Wipperwelle in Worbis
Im Schwimmbad Wipperwelle in Worbis können Besucher wieder donnerstags von 17 bis 19 Uhr schwimmen. Bildrechte: MDR/Claudia Götze

Mehr aus Thüringen

Schüler sitzen im Kreis 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK