Prozess um Hochstapler Mühlhausen: 7.500 Euro Strafe für falschen Sozialarbeiter

Wegen Urkundenfälschung und Betrugs muss ein 31 Jahre alter Mann 7.500 Euro Strafe zahlen. Er hatte sich im mit gefälschten Zeugnissen bei der Gemeinde Herbsleben im Unstrut-Hainich-Kreis als Jugendpfleger beworben.

Ein Jackenärmel mit einem Wappen in einem Gerichtssaal
Das Amtsgericht Mühlhausen erließ einen Strafbefehl, der Angeklagte selbst war zum Prozessauftakt nicht erschienen. (Archivfoto) Bildrechte: MDR/Claudia Götze

Ein 31 Jahre alter Mann aus Erfurt muss wegen Urkundenfälschung und Betrugs 7.500 Euro Strafe zahlen. Das Amtsgericht Mühlhausen erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Strafbefehl, weil der Angeklagte am Donnerstag nicht zum Prozesstermin erschien. Er muss außerdem fast 12.000 Euro Schadensersatz für zu Unrecht erhaltenen Lohn leisten. Gegen den Strafbefehl kann er innerhalb von zwei Wochen Einspruch einlegen.

Mann fälschte Abiturzeugnis sowie Sozialarbeiter-Diplom

Der Mann hatte sich im vergangenen Jahr mit gefälschten Zeugnissen bei der Gemeinde Herbsleben im Unstrut-Hainich-Kreis als Jugendpfleger beworben. Von Mai bis zu seiner fristlosen Entlassung im November 2020 leitete er unter anderem den Jugendklub im Ort.

Nach anonymen Hinweisen entdeckte die Gemeinde Fälschungen in den Bewerbungsunterlagen. Der Mann hatte ein Abiturzeugnis, ein Sozialarbeiter-Diplom, ein Berufszertifikat und ein Arbeitszeugnis vorgelegt, ohne die jeweiligen Abschlüsse zu haben.

31-Jähriger wegen ähnlicher Delikte vorbestraft

Vor dem Arbeitsgericht Nordhausen hatte der 31-Jährige Ende Januar zugegeben, dass er weder Abitur noch Hochschulabschluss besitzt. Vor wenigen Tagen schrieb er dem Amtsgericht Mühlhausen, er sei gerade im Urlaub, beziehe Hartz IV und hoffe auf eine milde Strafe. In der Mail habe er alles zugegeben, sagte Strafrichter Thomas Linß.

Wegen ähnlicher Delikte ist der Mann bereits vorbestraft. So erließ das Amtsgericht Erfurt im Dezember 2020 Strafbefehl für einen Fall aus dem Jahre 2018 und legte 2.250 Euro Strafe fest.

Quelle: MDR(jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 09. Dezember 2021 | 13:30 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen