Kriminalität Missbrauchsverdacht: Nachwuchstrainer stammt wohl aus Unstrut-Hainich-Kreis

Nach der Verhaftung eines Nachwuchstrainers in Nordthüringen wegen sexuellen Missbrauchs hat das Landeskriminalamt weitere Details bekannt gegeben.

Das Justizzentrum Mühlhausen mit Landgericht und Staatsanwaltschaft
Der Missbrauchsfall beschäftigt die Staatsanwaltschaft Mühlhausen. Bildrechte: dpa

So soll es sich bei dem 58-Jährigen um einen Mann aus dem Unstrut-Hainich-Kreis handeln. Er soll sich seit 2018 wegen sexuellen Missbrauchs strafbar gemacht haben. Am Mittwoch waren zahlreiche kinder- und jugendpornografische Dateien bei einer Durchsuchung gefunden worden. Das Material wird laut LKA derzeit ausgewertet.

Der 58-Jährige soll zur Tatzeit als Ju-Jutsu-Trainer im Nachwuchsbereich gearbeitet haben. Die Ermittler waren dem Mann in einem anderen Fall auf die Spur gekommen.

Demnach hatten sie in einem gesonderten Verfahren Datenträger sichergestellt, auf dem sie dann Bild- und Videoaufnahmen eines schweren sexuellen Missbrauchs fanden. Die Aufnahmen zeigten laut Polizei ein Mädchen aus dem familiären Umfeld des Mannes. Das Verfahren ist bei der Staatsanwaltschaft Mühlhausen anhängig.

MDR (fra)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 05. Oktober 2022 | 18:00 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Eine Teenagerin im weißen Anzug beim Karate. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 05.12.2022 | 16:27 Uhr

Hannah Riedel aus Erfurt ist Karate-Weltmeisterin. Bei der Nachwuchs-WM der Karateka gewann sie
die Goldmedaille bei den Juniorinnen.

Mo 05.12.2022 15:30Uhr 00:41 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/video-karate-weltmeisteruin100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video