Unstrut-Hainich-Kreis Obermehler schafft Platz für 1.000 Flüchtlinge

Die Kapazität der Gemeinschaftsunterkunft in Obermehler im Unstrut-Hainich-Kreis wird wieder erweitert. Bis zu 1.000 Flüchtlinge sollen hier untergebracht werden, sagte Landrat Harald Zanker (SPD). Derzeit sind es etwa 300. Es werde auch darüber nachgedacht, die alte Schule auf dem Gelände als Sozialzentrum auszubauen.

Flüchtlinge aus der Ukraine mit Reise-Pass
5,4 Millionen Menschen haben laut Uno seit Kriegsbeginn die Ukraine verlassen. Rund 1.000 Flüchtlinge leben aktuell im Unstrut-Hainich-Kreis. Bildrechte: dpa

Gegenwärtig habe der Kreis insgesamt 1.050 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen, sagte Zanker. Nach Erfurt, Jena, dem Wartburgkreis und Gera seien das in Thüringen die meisten. Bis die Quartiere in Obermehler hergerichtet sind, gibt es eine Notunterkunft auf dem Gelände der ehemaligen Görmarkaserne. Dort betreut die Diakonie Doppelpunkt 50 geflüchtete Menschen. Derzeit wird auf dem Gelände eine weitere Halle hergerichtet.

Meldungen zum Krieg in der Ukraine

MDR (mm)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 11. Juli 2022 | 21:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/a7c3c04e-c0db-4ee2-8dad-893161116410 was not found on this server.

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Das Hallenbad Wipperwelle in Worbis
Im Schwimmbad Wipperwelle in Worbis können Besucher wieder donnerstags von 17 bis 19 Uhr schwimmen. Bildrechte: MDR/Claudia Götze

Mehr aus Thüringen

Schüler sitzen im Kreis 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK