Feuerwehr Erneut Waldbrand im Stadtwald Gera

Die Feuerwehr hat am Sonntagabend im Geraer Stadtwald auf rund 500 Quadratmetern einen Waldbrand gelöscht. Wie ein Sprecher der Feuerwehr Gera MDR THÜRINGEN sagte, brannte ausschließlich der Waldboden. Dieser wird nun umgegraben und erneut abgelöscht, um Glutnester auszuschließen. Zudem wird eine Brandwache eingerichtet.

Rauch steigt auf über dem Stadtwald am Rande von Gera
Bereits vor einigen Wochen musste die Feuerwehr zu einem größeren Einsatz in den Stadtwald Gera ausrücken. (Archiv) Bildrechte: MDR/ Björn Walther

Die Brandursache ist noch unklar. Eine Rauchsäule war weit zu sehen. Die Feuerwehr hatte eine Drohne eingesetzt, um den genauen Brandort im Stadtwald finden zu können. Sie war rund fünf Stunden im Einsatz. Neben mehreren Freiwilligen Feuerwehren aus Gera waren auch Kameraden aus dem Landkreis Greiz vor Ort. Verletzt wurde niemand.

Waldbrandgefahr in Thüringen weiter hoch

Bereits im Juli hatte es mehrfach im Stadtwald gebrannt. Bei einem größeren Brand standen rund 900 Quadratmeter Wald am Fuchsturm in Flammen. Wegen der extremen Trockenheit ist die Waldbrandgefahr überall in Thüringen gestiegen.

MDR (kabe/fno)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 15. August 2022 | 06:30 Uhr

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen