Kriminalität Mann (52) soll der Stahlkugel-Schütze von Gera sein

 Ein Einschußloch ist in der Scheibe einer Tankstelle zu sehen.
Symbolbild: Seit 2020 wurden in Gera mehrere solcher Einschusslöcher gefunden. Bildrechte: dpa

Ein 52-jähriger Mann aus Gera soll seit 2020 in der Innenstadt mit einer Zwille auf Häuser, Fensterscheiben und Fahrzeuge geschossen haben. Bei einer Hausdurchsuchung Anfang März fand die Polizei nach eigenen Angaben eine Schleuder samt dazugehöriger Munition in Form von kleinen Stahlkugeln.

30 Ermittlungsverfahren

Die Polizei schrieb, dass sie wegen der Einschüsse 30 Ermittlungsverfahren eingeleitet habe. Der Mann sei durch Zeugenhinweise und "akribische Ermittlungsarbeit" identifiziert worden. Zum Motiv teilte die Polizei nichts mit.

MDR (nis)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten Ost-Thüringen | 16. März 2022 | 14:30 Uhr

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen

Vier junge Leute arbeiten in sanierungsbedürftigem Haus 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN
1 min 28.06.2022 | 13:39 Uhr

Im Geraer Kulturhaus Häselburg soll ein Café entstehen. Für die Sanierung lud der Internationale Bauorden Architekturstudenten aus Lateinamerika, der Türkei und Deutschland ein, die dabei praktische Erfahrungen sammeln.

Di 28.06.2022 13:14Uhr 00:42 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/gera/video-baucamp-kulturhaus-haeselburg100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video