Unternehmen Zeulenroda-Triebes: Schuhhersteller Berkemann übernimmt Däumling

Über drei Generationen lang produzierte Däumling Kinderschuhe - nun wird die Fabrik von der Unternehmensgruppe Berkemann übernommen.

Frauen und Kinder laufen über einen Laufsteg.
Modenschau mit Schuhen von Berkemann und Däumling (Archivfoto) Bildrechte: IMAGO / Tillmann Pressephotos

Der Schuhhersteller Berkemann aus Zeulenroda-Triebes (Landkreis Greiz) hat sich vergrößert. Zum 1. November übernimmt die Unternehmensgruppe den deutschen Kinderschuhspezialisten Däumling. Das teilte die Berkemann Unternehmensgruppe mit.

Keine Änderungen bei Standort und Mitarbeitern

Nach der Übernahme soll die Kinderschuhproduktion laut Berkemann jedoch nicht nach Zeulenroda verlegt werden, sondern in Bruchweiler (Rheinland-Pfalz) bleiben. Auch die 50 Mitarbeiter würden übernommen, sagte Berkemann-Geschäftsführer Thomas Bauerfeind.

Übernahme erinnert an Anfänge des Unternehmens

Mit der Übernahme greife man auf die Anfänge zurück, sagte Bauerfeind. In den 1950er-Jahren hatte das Unternehmen, damals noch mit Sitz in Hamburg, eine Sandale für die gesunde Entwicklung von Kinderfüßen auf den Markt gebracht.

Familienunternehmen über drei Generationen

Die Kinderschuhfabrik Däumling war 1937 gegründet und über drei Generationen als Familienunternehmen weitergeführt worden. Die vierte Generation habe andere Interessen und werde die Tradition nicht fortsetzen, so der Firmeninhaber Bernd Weinspach.

Fast 1.000 Beschäftigte in vier Ländern

In Zeulenroda beschäftigt Berkemann aktuell rund 80 Mitarbeiter. Insgesamt arbeiten in Deutschland, Ungarn, Kroatien und Tschechien fast 1.000 Mitarbeiter für das mittelständische Familienunternehmen.

MDR (hey/je)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 25. Oktober 2022 | 15:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/eb97dad0-359c-4ddb-821e-f613014828e3 was not found on this server.

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Mehr aus Thüringen