Bildung Auma/Münchenbernsdorf: Schon 4.000 Unterschriften gegen Unterrichtsausfall

Eine Petition gegen den massiven Unterrichtsausfall in den Schulen Auma-Weidatal und Münchenbernsdorf (Landkreis Greiz) haben bereits über 4.000 Menschen unterschrieben. Das teilten Elternvertreter als Initiatoren mit. Sie fordern, dass das Schulamt Ostthüringen freie Lehrerstellen ausschreibt.

Ein Schild "Der Unterricht fällt heute aus!"
Immer wieder fällt an den Schulen in Auma und Münchenbernsdorf der Unterricht aus, weil Lehrer fehlen. Bildrechte: dpa

Unternehmen befürchten Azubi-Mangel

An den Schulen können einzelne Fächer ganz oder teilweise nicht unterrichtet werden, weil Lehrer fehlen. Das betrifft vor allem die naturwissenschaftlichen Fächer. Auch Unternehmen der Region haben sich der Petition angeschlossen. Sie befürchten, künftig keine oder schlecht ausgebildete Lehrlinge zu bekommen.

Für die Anhörung im Petitionsausschuss des Thüringer Landtages wären für die Petition nur 1.500 Unterschriften nötig gewesen. Am 07. April soll dort über die Petition beraten werden. An der Regelschule Auma-Weidatal lernen derzeit 117 Schüler; in Münchenbernsdorf 186.

MDR (jml)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 02. März 2022 | 08:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/b8669c5e-f899-4373-9b78-3398e7d335a4 was not found on this server.

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Mehr aus Thüringen