Blaulicht Vermeintlicher Bombenfund in Saale: Polizei-Großeinsatz in Jena

Eine vermeintliche Bombe hat am Mittwochnachmittag in Jena einen Polizeieinsatz ausgelöst. Eine Frau hatte in der Nähe eines Sportplatzes an der Saale beim Baden einen stark verrosteten Gegenstand entdeckt.

Autos der Polizei an einer Polizeiwache
Polizei, Ordnungsamt und eine Spezialfirma rückten am Mittwochnachmittag in Jena aus. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO / Future Image

Laut Polizei lag ihr die Vermutung nahe, dass es sich bei dem Gegenstand um eine Bombe handeln könnte. Daraufhin rückten Mitarbeiter des Ordnungsamtes, der Feuerwehr und einer Spezialfirma an. Vier Stunden später gab es Entwarnung: Bei dem Gegenstand handelte es sich lediglich um eine korrodierte Gasflasche, teilte die Polizei mit.

Anfang Juni hatte eine Phosphorbombe an der Saale in Jena einen Großeinsatz ausgelöst. Die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg konnte nicht entschärft werden und wurde daher gesprengt.

MDR (jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 21. Juli 2022 | 16:30 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Menschen besichtigen Umspannwerk 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 07.12.2022 | 20:36 Uhr

Nach rund zweijähriger Bauzeit ist das neue Umspannwerk Jena-Hardenberg mit symbolischem Knopfdruck in Betrieb genommen worden. Es versorgt etwa ein Drittel der Stadt mit Strom.

Mi 07.12.2022 19:50Uhr 00:27 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/jena/video-umspannwerk-strom-energieversorgung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video