Nachrichten Ost-Thüringen um 19:00 Uhr


Gera: Müllproblem im Park der Jugend

Die Stadt Gera will gegen das Müllproblem im Park der Jugend vorgehen. Ab sofort gebe es im Park ein Team für Sauberkeit und Ordnung, teilte die Stadtverwaltung mit. Es soll zusätzlich zur normalen Parkreinigung einmal die Woche liegengebliebenen Müll einsammeln. Im Einsatz seien Mitarbeiter der Lebenshilfe Werkstätten Gera. Uwe Schleicher vom Amt für Stadtgrün appellierte zudem an die Geraer, die Parks sauber zu halten. Die städtischen Parks seien Aufenthalts- und Erholungsraum und müssten stärker wertgeschätzt werden.


Stadtroda: Logistikzentrum für 48 Millionen Euro in Bollberg geplant

Für rund 48 Millionen Euro soll unweit von Jena ein neues Logistikzentrum gebaut werden. Die 35.000 Quadratmeter große Halle soll im Stadtrodaer Ortsteil Bollberg (Saale-Holzland-Kreis) entstehen, wie der Hamburger Immobilienentwickler mitteilte. Baustart ist im Dezember. Geplant sei ein sogenanntes Multi-User-Logistikzentrum. Hinzu kämen Flächen für Büros und Sozialräume. Auf dem Dach soll eine Photovoltaik-Anlage angebracht werden. Derzeit würden Gespräche mit potenziellen Mietern geführt. Das Logistikzentrum soll im Dezember 2023 bezugsfertig sein.


Gera: Theater erhält 360.000 Euro Fördergelder

Das Theater Altenburg Gera erhält vom Bund 360.000 Euro. Wie das Theater mitteilte, soll mit den Fördergeldern eine Kooperation mit Musikern in Geras Partnerstadt Temeswar in Rumänen ermöglicht werden. Temeswar ist die Kulturhauptstadt Europas 2023. 350 Orchestermusiker sollen im kommendem Jahr gemeinsam ein Stück des Komponisten Arnold Schönberg aufführen. In diesem Umfang wäre das Projekt ohne die finanzielle Hilfe nicht möglich gewesen, so das Theater. Die übrige Hälfte der Finanzierung werde von Temeswar als künftige Kulturhauptstadt getragen. Der Bund fördert neben Gera auch weitere Orchester. Wie Kulturstaatsministerin Claudia Roth am Montag bekanntgab, wird im Rahmen des Programms "Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland" unter anderem auch die Dresdner Philharmonie unterstützt. Damit solle es den Künstlern ermöglicht werden, innovative Arbeitsweisen zu entwickeln oder Projekte für kulturelle Bildung oder Vielfalt ins Leben zu rufen.


Saalburg-Ebersdorf: Anreisewelle zu Sonne Mond Sterne

Seit Mittwochvormittag rollt die Anreisewelle zum Musikfestival Sonne Mond Sterne in Saalburg-Ebersdorf (Saale-Orla-Kreis). Wie eine Sprecherin der Polizei sagte, haben sich auf den beiden Zufahrtsstraßen nach Saalburg bereits längere Staus gebildet. Autofahrer müssen sich auf längere Fahrtzeiten einstellen. Zum Musikfestival Sonne Mond Sterne am Saalburg Beach reisen laut Veranstalter rund 40.000 Menschen an. Der Aufbau der Festivalbühnen und Zelte ist laut einem Festival-Sprecher so gut wie abgeschlossen. Mehr als 1.000 Helfer haben beim Aufbau mitgemacht. Das Festival beginnt am Freitag.


Eisenberg: Tafel sucht dringend Lebensmittel-Spenden

Wegen der gestiegenen Zahl an Hilfsbedürftigen sind die Tafeln im Saale-Holzland-Kreis dringend auf weitere Spenden angewiesen. Wie die Leiterin sagte, gibt es in den Ausgabestellen der Eisenberger Tafel inzwischen nicht mehr genügend Lebensmittel. Rund 780 hilfsbedürftige Menschen sind den Angaben nach bei der Eisenberger Tafel gemeldet. 275 davon stammten aus der Ukraine. Laut Landrat Andreas Heller (CDU) werden daher dringend Händler gesucht, die Lebensmittel an die Eisenberger Tafel abgeben können. Auch Privatpersonen könnten helfen.


Saalburg-Ebersdorf: Mopedfahrer nach Auffahrunfall schwer verletzt

Bei einem Auffahrunfall in Saalburg-Ebersdorf im Saale-Orla-Kreis ist ein jugendlicher Mopedfahrer schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte am Dienstagnachmittag ein vorausfahrendes Auto eine Einfahrt verpasst und daraufhin stark gebremst. Der 15-Jährige sei dadurch mit seinem Moped in das Auto gekracht. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in ein Krankenhaus geflogen. Der 43 Jahre alte Autofahrer blieb den Angaben zufolge unverletzt.

Mehr aus Ostthüringen

Mehr aus Thüringen