Saale-Holzland-Kreis Bürgel: Pferd bei Unfall auf B7 getötet

Freilaufende Pferde haben am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 7 im Saale-Holzland-Kreis einen schweren Unfall verursacht. Die Tiere liefen nach Angaben der Polizei zwischen Kleinlöbichau und Bürgel plötzlich über die Straße.

Pferd liegt auf der Weide im hohen Gras
Drei der Pferde sind während des Zusammenstoßes geflüchtet. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO / Frank Sorge

Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in die Pferde. Eines der Tiere wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass es noch an der Unfallstelle starb. Die drei anderen Pferde flüchteten. Der 48 Jahre alte Autofahrer wurde leicht verletzt. Noch ist unklar, wer der Tierhalter ist und warum die Pferde frei unterwegs waren.

Mehr aus der Region Saale-Holzland-Kreis

MDR (mab)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. November 2022 | 10:00 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen