Corona-Pandemie Saale-Orla-Kreis verschärft Corona-Regeln

Im Saale-Orla-Kreis gelten seit Montag strengere Corona-Regeln. Wie das Landratsamt mitteilte, haben Gaststätten, Hotels, Schwimmbäder, Fitnessstudios und Veranstalter die 3G-Regel anzuwenden. Wer nicht geimpft oder getestet ist, muss einen negativen Corona-Test vorlegen. Bei Schülern genügt laut Landratsamt die Bescheinigung eines in der Schule durchgeführten Tests. Ansonsten sei auch ein Selbsttest unter Aufsicht möglich. Geimpfte, Genesene und Kinder bis sechs Jahre sind von der Testpflicht befreit.

Landratsamt Saale-Oral-Kreis
Die neuen Corona-Regeln gelten im Saale-Orla-Kreis - hier das Landratsamt in Schleiz - seit Montag, 11.10.2021. Bildrechte: imago/Steve Bauerschmidt

Nach den Thüringer Regelungen müssen die Kommunen ab Warnstufe 1 gegensteuern, im Kern mit der Durchsetzung des 3G-Prinzips. Der Saale-Orla-Kreis befindet sich bereits seit dem 30. September in der ersten Warnstufe, das Landratsamt hatte bis zum vergangenen Mittwoch von strengeren Corona-Regeln abgesehen und die Entwicklung beobachtet.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn

Dieses Thema im Programm: Regionalnachrichten | 11. Oktober 2021 | 07:30 Uhr

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen