Event Rudolstadt-Festival leidet unter Ausfällen im Flug- und Zugverkehr

Sorge um das Programm des Rudolstadt-Festivals: Durch Ausfälle im internationalen Flug- und Zugverkehr treffen einige Künstler nicht rechtzeitig in der Stadt ein. Einzelne Corona-Erkrankungen sind ebenfalls ein Problem.

Kinderfest Rudolstadt
Trotz der Ausfälle im Flug- und Zugverkehr hoffen die Organisatoren des Rudolstadt-Festivals, dass so viele Künstler wie möglich auftreten werden. Bildrechte: Silvia Hauptmann

Ausfälle und Verspätungen im internationalen Flug- und Zugverkehr bereiten den Organisatoren des Rudolstadt-Festivals Probleme. Ein Workshop habe bereits abgesagt werden müssen, sagte Sprecherin Miriam Rossius. Konzerte und Auftritte seien im Programmablauf verlegt worden, weil Künstlerinnen und Künstler nicht rechtzeitig in Rudolstadt einträfen.

Das Rudolstadt-Festival beginnt am Donnerstag. Es werde auch mit einzelnen Ausfällen bei Künstlern wegen Corona-Erkrankungen gerechnet, wie die Sprecherin sagte. Ein ganzes Konzert habe man aber noch nicht absagen müssen.

Ehemaliges DDR-Tanz- und Folklorefest

Das Rudolstadt-Festival ist Deutschlands größtes Festival für Roots, Folk und Weltmusik. Die Geschichte des Festivals reicht bis 1955 zurück. Damals fand in Rudolstadt das "1. Fest des deutschen Volkstanzes" statt.

Es wurde zu einem DDR-Tanz- und Folklorefest mit Gruppen vorwiegend aus Osteuropa. Nach der Wende wagte die Stadt 1991 mit dem Konzept eines Folk-Festivals einen erfolgreichen Neustart. Es findet jährlich Anfang Juli statt.

Von Rufus Wainwright bis zu den Pussy Riots: Die Programm-Höhepunkte für Unternehmungen mit Kindern oder für Nachtschwärmer zum Rudolstadt-Festival lesen Sie hier.

MDR (mab)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 06. Juli 2022 | 17:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/fb388036-d408-4543-9d86-f6b4749c32af was not found on this server.

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen