Soziales Kosten für Pflegeheimbewohner in Thüringen steigen deutlich

Wegen der steigenden Personalkosten in der Pflege, den hohen Energiepreisen und der Inflation befürchtet der Gemeinde- und Städtebund, dass immer mehr Pflegebedürftige in Thüringen bald zu Sozialhilfeempfängern werden könnten.

Kosten für Pflegeheim-Bewohner steigen bis zu 1.000 Euro monatlich

Kosten für Personal, Essen und Energie werden nicht von der Pflegeversicherung übernommen, sondern direkt an die Heimbewohner weitergegeben. Auf viele Pflegeheimbewohner kommen daher nun zwischen 600 und 1.000 Euro monatlich an Mehrkosten zu. Das übersteigt oft die Höhe ihrer Renten und die Sozialkassen müssen einspringen.

Eine Pflegerin spricht mit der Bewohnerin eines Pflegeheimes.
Auf viele Pflegeheimbewohner in Thüringen kommen Mehrkosten in Höhe zwischen 600 und 1.000 Euro montalich zu. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Städte und Gemeinden, die für die Sozialhilfe aufkommen, das Thüringer Sozialministerium sowie die Betreiber der Pflegeeinrichtungen fordern nun: Die Eigenanteile müssen gedeckelt werden.

Mehr zum Thema Pflege

MDR (fno)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 07. September 2022 | 06:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/79456cd8-b181-45bf-a270-74ba5862f547 was not found on this server.

Mehr aus Thüringen

Wettermoderator Marc Neblung 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK