Bildung Schüler aus Ukraine können Thüringer Schulcloud jetzt in ihrer Sprache nutzen

Die Thüringer Schulcloud soll ab sofort auch auf Ukrainisch zur Verfügung stehen. Um nach Deutschland geflüchteten Schülerinnen und Schülern einen möglichst guten Unterricht zu bieten, haben Thüringen, Brandenburg und Niedersachsen die Lernplattform übersetzen lassen. Die drei Länder betreiben gemeinsam die technische Basis der Schulcloud.

Screenshot einer Seite der Lernplattform Thüringer Schulcloud auf Ukrainisch
Über die Thüringer Schulcloud sollen ukrainische Kinder und Jugendliche ortsunabhängig unterrichtet werden können. Bildrechte: Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien

Ein Sprecher des Thüringer Bildungsministeriums teilte mit, ukrainisch sprechende Lehrkräfte könnten nun sofort ukrainische Kinder und Jugendliche in ihrer Sprache ortsunabhängig digital unterrichten. Bildungsminister Helmut Holter (Linke) sagte, mit dem Angebot erleichterten die Schulen das Ankommen und trügen zur schulischen Integration bei.

1,4 Millionen nutzen Schulcloud in Deutschland

Über die Schulcloud können sich Lehrer sowie Schüler Nachrichten schreiben, Dateien austauschen und den Lernfortschritt erfassen. Aktuell nutzen laut Bildungsministerium mehr als 4.000 Schulen und mehr als 1,4 Millionen Lehrkräfte und Schüler in Deutschland sowie an deutschen Auslandsschulen die Lernplattform. Sie steht außer in Deutsch und Ukrainisch in Englisch und Spanisch zur Verfügung.

MDR (mab)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 21. April 2022 | 08:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/914add68-477b-4bb2-8770-a6c75c6bfbf9 was not found on this server.

Mehr aus Thüringen