Thüringenforst Waldbrandgefahr in Thüringen steigt

Das trockene und sonnige Wetter hat die Waldbrandgefahr in Thüringen weiter steigen lassen. Seit Freitag gilt in mehreren Forstämtern im Süden und Südwesten die zweithöchste Warnstufe 4.

Betroffen sind die Forstämter Sonneberg, Bad Salzungen, Kaltennordheim, Oberhof, Heldburg und Schönbrunn. Dort kann der zuständige Förster gefährdete Gegenden wie öffentliche Grillplätze sperren. In vielen weiteren Forstämtern gilt die Warnstufe drei. Die Landesforstanstalt bittet um erhöhte Vorsicht in den Wäldern.

Ursachen für die erhöhte Waldbrandgefahr sind wenig Regen, bis zu elf Stunden Sonne täglich und Temperaturen im zweistelligen Bereich. Auch für die kommenden Tage wird keine Wetteränderung erwartet. Thüringenforst hat deshalb zu erhöhter Vorsicht aufgerufen.

3 1 3 3 3 3 3 3 1 3 3 4 3 1 3 3 4 3 3 3 3 3 3 4 3 3 3 3 3 4 4
Stand: 11. März 2022 Quelle: MDR/ThüringenForst

Waldbrandgefahrenstufen

Stufe 1 sehr geringe Waldbrandgefahr Stufe 2 geringe Waldbrandgefahr Stufe 3 mittlere Waldbrandgefahr Stufe 4 hohe Waldbrandgefahr Stufe 5 sehr hohe Waldbrandgefahr

MDR (rbü)

Ursachen und Hintergründe zum Klima

Waldbrand Fichtenwalde 2018 44 min
Waldbrand Fichtenwalde 2018 Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 11. März 2022 | 10:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/ed8cdb91-94f8-408e-8e01-549f72efbf93 was not found on this server.

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen