Lauscha Tote Katzen: Polizei tappt zu Hintergründen im Dunkeln

Im Fall mehrerer vergifteter Katzen in Lauscha im Landkreis Sonneberg wird weiterhin ermittelt. Laut Polizei gab es bislang noch kein eindeutiges Ergebnis. Eine Tierärztin hatte die Tiere untersucht und konnte keine Hinweise auf ein gezieltes Vergiften finden. Es sei möglich, dass die Tiere versehentlich Rattengift gefressen haben.

Drei Katzen vergiftet

Eine liegende Katze.
Drei Katzen sind vergangene Woche mit Rattengift in Berührung gekommen (Symbolbild). Bildrechte: Colourbox.de

In der vergangenen Woche hatte ein Anwohner an mehreren Tagen insgesamt drei vergiftete Katzen gefunden. Wie die Thüringer Landeszeitung berichtete, waren zwei Tiere bereits tot, eine Katze befindet sich derzeit in medizinscher Behandlung.

Die Polizei weist darauf hin, dass Rattengiftköder nicht nur für Tiere, sondern auch für Kinder gefährlich sein können. Das gezielte Auslegen von sogenannten Giftködern ist strafbar.

MDR, tlz (ask)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 13. Mai 2022 | 20:00 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen