Kommunalpolitik Nach Eklat: Stadtrat Sonneberg nicht mehr voll arbeitsfähig

Nach dem Austritt von acht Mitgliedern aus der CDU/FDP-Fraktion ist der Sonneberger Stadtrat nur noch eingeschränkt arbeitsfähig. Das teilte eine Sprecherin der Stadt mit. Die AfD wäre mit sieben Mitgliedern damit stärkste Fraktion.

Orsteingangsschild Sonneberg
Der Stadtrat in Sonneberg muss sich erst wieder neu sortieren nach dem Austritt mehrerer Mitglieder aus der CDU/FDP-Fraktion. (Symbolfoto) Bildrechte: dpa

Die frühere CDU/FDP-Fraktion, der zuvor 14 Abgeordnete angehörten, schrumpfte zur reinen CDU-Fraktion mit noch sechs Mitgliedern. Wie die Sprecherin mitteilte, muss in einer Sondersitzung des Stadtrates die Sitzverteilung in den Ausschüssen neu festgelegt werden. Diese Sitzung soll voraussichtlich im März stattfinden.

Streit um Bürgermeister in Sonneberg

Hintergrund des Eklats ist ein fraktionsinterner Streit um die Bürgermeisterwahl im Juni und die CDU-Kandidatin Uta Bätz. Offenbar wollten nicht alle Mitglieder der CDU/FDP-Fraktion diese Kandidatur mittragen. Sie sprechen sich für den amtierenden Bürgermeister Heiko Voigt aus. Voigt ist parteilos, hatte bei der letzten Wahl 2016 aber auf der Liste der CDU kandidiert. Nach Informationen des Freien Wort soll eine neue Fraktion "Pro Sonneberg/FDP" gegründet werden. Es sei aber noch unklar, wer dieser Fraktion angehören werde.

MDR (rbü)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten Süd-Thüringen | 23. Februar 2022 | 15:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/46985351-259c-4576-86cb-6697316a99c4 was not found on this server.

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen