Friedrichroda Verfall gestoppt: Wie es um Schloss Reinhardsbrunn steht

Das Land Thüringen hat alle Bedingungen des Enteignungsverfahren von Schloss Reinhardsbrunn im Kreis Gotha erfüllt. Bis Ende 2022 sollen etwa drei Millionen Euro in die Restaurierung der Schlossanlage fließen.

Das Schloss Reinhardsbrunn.
Jahrelang gab es ein juristisches Tauziehen um das Schloss Reinhardsbrunn in Friedrichroda. Bildrechte: dpa

Rund ein Jahr nach dem Enteignungsurteil zu Schloss Reinhardsbrunn hat das Land Thüringen alle im Enteignungsverfahren benannten Bedingungen erfüllt. Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) sagte am Freitag bei einer Begehung des sanierungsbedürftigen Schlosses in Friedrichroda, das habe eine amtliche Begutachtung und Freigabe des Thüringer Landesverwaltungsamtes als zuständiger Enteignungsbehörde ergeben. Dazu gehörten die Notsicherungen an Dach, Fassade und im Park. In der Kapelle wurden unter anderem historische Bleiglasfenster restauriert und im Hohen Haus der Kamin restauriert.

Zukunft des Schlosses bleibt offen

"Das, was Sie im Moment sehen, ist nur die Unterbrechung des Verfalls", sagte Ramelow weiter. "Wir sind noch nicht an der Stelle, wo wir sagen, jetzt steigen wir in die Generalsanierung ein." Mithilfe einer Arbeitsgruppe soll gemeinsam mit Gemeinde, Landkreis und Förderverein überlegt werden, was aus dem Anwesen werden könne. Es werde mit jedem offen geredet, der mit einem Konzept ums Eck komme. Bis dahin verbiete es sich, eine fertige Idee im Kopf zu haben, so Ramelow. "Das haben wir hier in diesem Objekt dreimal erlebt - und es war jedes Mal eine krachende Niederlage."

Das Schloss Reinhardsbrunn wird nach der erfolgreichen Enteignung bei einem Presserundgang präsentiert
Das Schloss Reinhardsbrunn wird nach der erfolgreichen Enteignung bei einem Presserundgang präsentiert. Bildrechte: dpa

Noch vor der Pandemie habe es Gespräche mit zwei möglichen Investoren gegeben, darunter auch einem Hotelinvestor. "Dann kam die Pandemie und dann waren die alle weg." Auch mit der "Prinz Charles Stiftung" gebe es regen Austausch, so der Ministerpräsident. Die Rückmeldungen aus England seien "äußerst positiv". Queen Victoria war einst gern gesehene Gästin in dem Schloss. Zudem sei die Thüringer Stiftung Schlösser und Gärten in der Lage, die Immobilie "über eine lange Distanz zu verwalten zu erhalten und zu betreuen. Möglicherweise wird das ein Weg sein, das schauen wir uns jetzt an", so Ramelow.

Bildergalerie So sah Schloss Reinhardsbrunn 2019 aus

Schloss Reinhardsbrunn verfällt, weil nur das Allernötigste dafür getan wird. Einblicke aus dem Jahr 2019.

Mit Brettern an Fenstern und Türen will man Schloss Reinhardsbrunn vor dem Verfall und Vandalismus schützen
Schloss Reinhardsbrunn im Landkreis Gotha. Bretter sollen Vandalen abhalten. Bildrechte: MDR/Björn Pollok
Mit Brettern an Fenstern und Türen will man Schloss Reinhardsbrunn vor dem Verfall und Vandalismus schützen
Schloss Reinhardsbrunn im Landkreis Gotha. Bretter sollen Vandalen abhalten. Bildrechte: MDR/Björn Pollok
Schloss Reinhardsbrunn
Ein guter Rapunzel-Turm. Doch hier lässt schon lange niemand sein Haar herunter. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Korridor mit fehlenden Bodendielen
Denn im Inneren sieht es wüst aus. Im Gang im Haupthaus fehlen zum Beispiel die Dielen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Farbe blättert von einer Wand und einem Treppengeländer
Frischer Anstrich allein reicht hier nicht. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Farbe blättert von einer Wand
Im Haupthaus blättert Farbe überall von Geländern und Wänden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Raum mit fehlenden Bodendielen
Die Tapete schält sich von den Wänden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Raum mit fehlenden Bodendielen
Im Boden klaffen große Löcher. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Farbe blättert von der Decke eines unverputzten Raumes
Im Haupthaus war einst der Speisesaal eines Hotels untergebracht. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein gelbes Schild mit der Aufschrift "Reisebüro DDR"
Von den Luxus-Bädern im gutgehenden Hotel ist nicht mehr viel übrig. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Blick durch ein Fenster auf einen Flügel von Schloss Reinhardsbrunn
Die Aussichten aus und für Schloss Reinhardsbrunn sind trübe. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein dunkler Korridor auf Schloss Reinhardsbrunn
Tapete ab, Türen beschädigt - aber der Kronleuchter zeigt, dass es mal bessere Zeiten gab. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Decke eines Saales auf Schloss Reinhardsbrunn
Letzter Glanz: Sieht schöner aus, als es in Wirklichkeit ist. Zeugnisse von einstigem Prunk. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Saal auf Schloss Reinhardsbrunn
Hier etwa muss es einmal unheimlich gemütlich gewesen sein, davon zeugt der Kamin im Haupthaus. Er war für die Vandalen wohl zu schwer. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein maroder Saal
Die Reste der Wand- und Deckenmalerei zeugen von hoher Handwerkskunst. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Decke in der Ecke eines Zimmers zeigt Schäden
Doch die kunstvolle Decke droht einzubrechen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Schild mit der Aufschrift "Einsturzgefahr Betreten verboten" an einem Bauzaun
Auch deshalb gilt seit Herbst 2014: Abstand halten. Bildrechte: MDR/Axel Hemmerling
Alle (26) Bilder anzeigen

Restaurierung schreitet voran

Nach Angaben von Staatssekretärin des Thüringer Infrastrukturministeriums, Barbara Schönig, haben die bisherigen Bauarbeiten in dem Anwesen rund 500.000 Euro gekostet. Zur Rettung der für Thüringen kulturhistorisch bedeutsamen Anlage stehen nach Ministeriumsangaben in diesem Jahr 2,6 Millionen Euro bereit.

Der Gothaer Landrat Onno Eckert (SPD) sagte, ein Jahr in Landesbesitz hätten bereits sichtlich Spuren hinterlassen. Ministerpräsident Ramelow sprach von einem echten Wunder. Ende 2023 sollen die Sanierungsarbeiten an der Kapelle abgeschlossen sein. Der Park soll schnellstmöglich wieder ständig für Besucher zugänglich sein.

Sport

Märchenhaft muten die Thüringer Landschaften an.  Die Wälder, die Berge und Täler, die Nebel und auch die sagenumwobenen Schlösser und Burgen verströmen besonders in der Vorweihnachtszeit einen geheimnisvollen Hauch. 2 min
Märchenhaft muten die Thüringer Landschaften an. Die Wälder, die Berge und Täler, die Nebel und auch die sagenumwobenen Schlösser und Burgen verströmen besonders in der Vorweihnachtszeit einen geheimnisvollen Hauch. Bildrechte: OPEN house media
2 min

Di 15.12.2020 16:26Uhr 02:01 min

https://www.mdr.de/meine-heimat/schloss-reinhardsbrunn-friedrichroda-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Enteignung nach Rechtsstreit

Schloss Reinhardsbrunn war im Juli 2018 enteignet worden. Nach einem zähen Rechtsstreit bekam das Land Anfang 2021 Recht. Das Enteignungsverfahren gilt als Präzedenzfall im Denkmalschutz. Erstmals wurde damit in der Bundesrepublik Deutschland ein Denkmal zugunsten eines Bundeslandes enteignet.

Die Schlossanlagen der aus der Zeit der Neugotik und war 1827 auf der Ruine des Hausklosters der Thüringer Landgrafen errichtet worden. Ab 1953 wurde das Objekt in der DDR als Hotel insbesondere für Gäste aus dem westlichen Ausland genutzt, im Park wurden Ferienlager der Pioniere veranstaltet. Nach der Wende wurde Reinhardsbrunn durch die Treuhandanstalt an zwei Hotelgruppen verkauft. Alle Versuche einer Revitalisierung scheiterten jedoch. Schlagzeilen machte die Immobilie wegen des anhaltenden juristischen Streits mit den Eigentümern um den Verfall der Anlage.

MDR(cfr),dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 25. Februar 2022 | 17:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/d4bc472f-bc24-4379-ba79-650933c05c10 was not found on this server.

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Der Sieger und somit stärkste Mann Deuschlands, Dennis Kohlruss aus Rastatt, zieht einen Traktor bei den Strongman Meisterschaften um den stärksten Mann Deutschlands. mit Video
Der Sieger und somit stärkste Mann Deuschlands, Dennis Kohlruss aus Rastatt, zieht einen Traktor bei den Strongman Meisterschaften um den stärksten Mann Deutschlands. Bildrechte: dpa
LKW-Oldtimer 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK