"Spraycation" Street Art: Banksy bekennt sich zu Bildern in englischen Küstenorten

Der mysteriöse Street-Art-Künstler Banksy ist in englischen Küstenorten unterwegs gewesen. Auf Instagram bestätigte er seine Urheberschaft für mehrere Kunstwerke, die dort zuletzt aufgetaucht waren.

Neues Banksy Werk an einer Hauswand in Lowestoft. Das Bild zeigt eine Maus in einem Liegestuhl.
Mit dem Titel "Spraycation" macht Banksy ein Wortspiel aus dem Wortspiel: "Staycation" steht für "Urlaub zu Hause". Bildrechte: dpa

Der britische Street-Art-Künstler Banksy hat sich zu einer Reihe kürzlich aufgetauchter Werke an der englischen Nordseeküste bekannt. Auf seinem Instagram-Account verbreitete er ein Video, das die Entstehung der Kunstwerke zeigt. Es ist überschrieben mit den Worten "A Great British Spraycation", ein Wortspiel aus "Urlaub zu Hause" und "Sprühen".

In den vergangenen Tagen waren unter anderem in Great Yarmouth, Gorleston und Cromer Bilder aufgetaucht. Die Werke tragen teils politische Botschaften. In einem Kunstwerk hält ein Krebs ein Schild mit der Aufschrift "Nur Luxusmietwohnungen!".

Banksy ist einer der prominentesten Street-Art-Künstler weltweit. Seine Werke prangen in vielen Ländern an Wänden und sind auch in Galerien und Museen zu sehen. Seine Identität hält Banksy seit Jahren geheim.

Banksy Werk an einer Hauswand in Cromer. Das Bild zeigt eine Reihe von Einsiedlerkrebsen.
Bildrechte: dpa

Eigenes Kunstwerk nach Versteigerung zerstört

Für Aufsehen gesorgt hatte unter anderem eine Aktion von Banksy, bei der sein Bild "Girl with Balloon" kurz nach der Versteigerung im Auktionssaal durch den Bilderrahmen lief und dabei geschreddert wurde. Den bisherigen Rekordpreis erzielte 2019 sein Bild "Devolved Parlament". Es zeigt das britische Unterhaus, in dem Schimpansen eine Debatte führen.

Quelle: dpa, AFP

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 14. August 2021 | 10:00 Uhr

Mehr aus der Welt

Barrierefreiheit

Eine Frau geht durch das Einkaufs- und Freizeitzentrum Aviapark. mit Video
Einkaufen wie vor dem Krieg: Shoppen im Moskauer Einkaufs- und Freizeitzentrum Aviapark. Bildrechte: IMAGO/ITAR-TASS
Suche nach vermissten Bergwanderern am Marmolata 1 min
Suche nach vermissten Bergwanderern am Marmolata Bildrechte: AP
1 min 04.07.2022 | 16:06 Uhr

Nach dem Lawinen-Unglück in den Dolomiten mit sechs Toten geht die Suche nach Opfern weiter. Zwei Deutsche sind unter den Verletzten.

Mo 04.07.2022 14:23Uhr 01:17 min

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/panorama/video-635880.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video