MDR | 19.10.2021 Mord an Halloween: „Hexen brennen“ (AT) – Drehstart für Polizeiruf 110 vom MDR

Am Fuße des Brockens wurde eine Frau ermordet. Bei den folgenden Ermittlungen an diesem durchaus mystischen Ort begegnet Hauptkommissarin Doreen Brasch (Claudia Michelsen) im neuen Polizeiruf 110 – eine Produktion der filmpool fiction GmbH im Auftrag des MDR für die ARD – Hexen jeglicher Art ...

Drehstart Polizeiruf 110 "Hexen brennen" (AT)
Drehstart Polizeiruf 110 "Hexen brennen" Bildrechte: MDR-filmpool fiction_Conny Klein

Am 7. Oktober sind die Dreharbeiten für „Hexen brennen“ (AT) gestartet. In weiteren Rollen sind Felix Vörtler als Kriminalrat Uwe Lemp und Henning Peker als Rechtsmediziner Manfred Muser zu sehen sowie unter anderem Gabriela Maria Schmeide, Pit Bukowski, Helgi Schmid, Hermann Beyer, Michael Schweighöfer und Birgit Berthold. Das Drehbuch für den Krimi stammt von Wolfgang Stauch. Regie führt Ute Wieland. Hinter der Kamera steht Eeva Fleig. Produzentin ist Iris Kiefer, Producerin Susanna Enk. Die Redaktion im MDR verantworten Johanna Kraus und Denise Langenhan. Der Film wird voraussichtlich 2022 im Ersten zu sehen sein.

Gedreht wird der Polizeiruf 110 aus Magdeburg bis zum 6. November.

Zum Inhalt:
Eine Frau wird nach dem Halloweenfest am Fuße des Brockens tot aufgefunden. Hauptkommissarin Doreen Brasch bringt den Mord vorerst nicht mit abergläubischen oder gar spirituellen Ritualen in Verbindung. Seltsam ist die Tat aber schon. Die Leiche wurde verbrannt, auf einer Art Scheiterhaufen. Und schließlich stellt sich heraus, dass das Opfer gefoltert wurde – mit Methoden der mittelalterlichen Inquisition. Wer steckt hinter dieser Tat?

Erst vor anderthalb Jahren war das Opfer, Tanja Edler, aus Berlin in den Harz zurückgekehrt, um die familienbetriebenen Hotels zu übernehmen. Nun beschließt ihre Mutter, Stefanie Edler (Gabriela Maria Schmeide), den eigenen Ruhestand aufzuschieben, denn dem Sohn Reiko (Pit Bukowski) traut sie den Betrieb nicht zu. Tanja Edler gehörte seit ihrer Rückkehr einem Coven an, einer Gruppe moderner Hexen. Deren Zusammenkünfte stoßen insbesondere bei den Männern im Ort, allen voran beim Arzt Dr. Petersen (Michael Schweighöfer), auf Unverständnis. So entgeht es Brasch während ihrer Ermittlungen nicht, wie tief gespalten das Verhältnis zwischen den Frauen und Männern ist. Gemeinsam mit Kriminalrat Lemp versucht sie zum Kern dieses Zerwürfnisses vorzudringen, um so den Täter zu überführen.

„Hexen brennen“ (AT) handelt von starken Frauen und ohnmächtigen Männern, die sich die Erfolge, das Aufstreben, die Kraft der Frauen nur noch so erklären können, dass es mit dem Teufel zugegangen sein muss.