Nachgefragt beim Fachmann Versicherung für das Fahrrad: Welche ich brauche, was bei Diebstahl passiert

Das Thema Fahrradversicherungen wirft viele Fragen auf: Welche Versicherung greift, wenn mein Fahrrad gestohlen wurde? Was hat es mit Hausratsversicherungen oder separaten Versicherungen auf sich? Und überhaupt: Welcher Versicherungsschutz passt zu meinem geliebten Drahtesel, E-Bike oder Pedelec? Bekomme ich im Schadensfall den Neuwert erstattet? Nachgefragt bei dem unabhängigen Versicherungsmakler Markus Haybach.

Eine Zange wird an einem Fahrradschloss angesetzt.
Werden in einer Gegend besonders viele Fahräder geklaut, kann hier der Preis für die Hausratsversicherung höher ausfallen. Bildrechte: dpa

MDR um 4: Wenn mir mein Fahrrad geklaut wurde, welche Versicherung ist dann dafür zuständig und wo kann ich mein Geld zurückholen?

Markus Haybach: Es gibt prinzipiell zwei Varianten. Der übliche Teil, den die meisten Menschen aktuell haben oder auch nicht haben, ist eine Hausratversicherung. In der Hausratversicherung kann ich für relativ wenig Geld das Thema Fahrraddiebstahl mit einschließen. Das ist, was die meisten haben, was auch viele kennen.

Die zweite Variante ist eine separate Fahrradversicherung, die sich gerade speziell bei E-Bikes anbietet oder bei höherwertigen Fahrrädern. Dann habe ich einen speziellen separaten Vertrag nur für dieses eine Fahrzeug, für dieses eine E-Bike, Pedelec, je nachdem, was ich habe.

Bei der Hausratsversicherung ist das also nicht automatisch mit drin?

Markus Haybach
Markus Haybach ist unabhängiger Versicherungsmakler in Leipzig. Er empfiehlt Verträge mit kurzer Laufzeit. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Markus Haybach: Genau. Die Hausratsversicherung, wenn ich eine habe, die muss ich prüfen oder ich lasse die idealerweise durch einen unabhängigen Berater prüfen. Ob dort das Thema Fahrraddiebstahl mit drin ist, ob es mit eingeschlossen ist. Ist es das nicht, dann sollte ich es reinnehmen lassen.

Oder ich suche mir direkt einen neuen aktuellen Tarif, nach aktuellem Marktstandard, wo das mit drin ist. Ganz wichtig auch, ohne Nachtzeitklausel. Das ist ein typisches Thema aus Altverträgen. Die dürfen dann nachts nicht gestohlen werden, sondern nur tagsüber. Das sollte drin sein und die Summen sollten passen. Nicht nur zu meinem Fahrrad, sondern zu den ganzen Fahrrädern meines Haushalts, meiner Familie. Weil dann wird immer geguckt: Wie viele gibt es insgesamt, habe ich das ist nicht ausreichend gewählt? Und wenn mehrere gestohlen werden, zum Beispiel beim Familienausflug, gibt es sonst nur anteilig Leistungen.

Höhe der Haftpflichtversicherung – Diese Fragen zählen: Wie groß ist mein Hausstand?
Wie viel möchte ich abgesichert haben?
Wo wohne ich und gibt es in meiner Gegend viele Fahrraddiebstähle?

Wem kann eine separate Fahrradversicherung empfohlen werden?

Frau auf einem Elektrofahrrad
Bei einem E-Bike kann sich eine separate Versicherung lohnen. Bildrechte: dpa

Markus Haybach: Da geht es vor allem darum, wenn ich höherwertige Fahrräder habe. Auch höherwertige Einzelfahrer zum Beispiel, die aus meinem restlichen Fahrradbestand herausstechen. Es gibt Fahrräder, Downhill-Räder, Rennräder, die sich irgendwo auf Tour-de-France-Niveau bewegen. Die kosten so viel wie ein Kleinwagen. Oder heute ganz modern, wenn ich ein E-Bike habe oder ein Pedelec, was mit Elektromotor fährt. Wichtig ist hier zu beachten, nur bis 25 km/h!

Da bewege ich mich in einem deutlich höheren Preissegment. Und da kann es Sinn machen, eine separate Fahrradversicherung abzuschließen, weil die nicht nur den Diebstahl abdeckt, sondern zusätzlich noch Dinge wie Unfall, Verschleiß am Akku oder auch Teilediebstahl. Wenn nur bestimmte Teile wie zum Beispiel der Akku mitgenommen werden, aber das restliche Fahrrad stehen bleibt.

Rechenbeispiel vom Fachmann

Bei einer Wohnung mit 65 Quadratmetern und zwei Familien-Fahrrädern im Wert von 1.000 Euro kann die Hausratsversicherung zwischen 60 und 80 Euro im Jahr kosten. Markus Haybach schränkt ein: "Wenn ich einen guten Tarif wähle, dann ja. Ich kann dafür aber auch das Dreifache bezahlen."

Gehen wir von einem Fahrrad im Wert von 3.000 Euro aus. Was würde mich eine separate Versicherung kosten?

Markus Haybach: Ein separater Vertrag, wenn man das 3.000-Euro-Beispiel aufgreift, geht in etwa los bei 70 Euro im Jahr bis hoch zu 200 Euro. Auch da gibt es eine Bandbreite an Anbietern. Aber in der Größenordnung kann ich mich so knapp unter 100 Euro noch gut versichern.

mehrere Räder an einem Fahrradständer 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Moderne Fahrräder sind teurer und wertvoller als früher. Da lohnt sich schon mal eine Versicherung. Beim Abschluss gibt es einiges zu beachten. Wir haben das Wichtigste für Sie zusammengefasst.

MDR FERNSEHEN Do 09.09.2021 17:00Uhr 01:26 min

https://www.mdr.de/ratgeber/mobilitaet/video-fahrrad-versicherung-tipps-versicherungsmakler-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Bei E-Bikes sind auch Einzelteile begehrt. Zahlt die Versicherung auch, wenn nur ein Einzelteil gestohlen wird?

Markus Haybach: Das kommt darauf an, wie so oft im Leben. Es hängt einfach davon ab, habe ich einen Tarif, der Teilediebstahl mit abgedeckt hat – oder nicht. Da muss ich mir wirklich beim Abschluss Gedanken machen, genau vergleichen zwischen den Anbietern und einfach einen Tarif wählen, der das mit drin hat. Wenn ich das nicht drin habe, dann gibt es auch nichts bezahlt. Es sei denn, das ganze Fahrrad wird gestohlen.

altes Fahrrad
Lohnt sich beim alten Drahtesel eine Versicherung? Bildrechte: Colourbox.de

Wenn ich ein Fahrrad habe, das mehrere tausend Euro Wert ist und eine Versicherung wähle, die knapp 100 Euro kostet – ist das empfehlenswert?

Markus Haybach:
Bei höherwertigen Fahrrädern für mehrere Tausend Euro oder auch E-Bikes, Pedelecs macht das durchaus Sinn. Vor allem wenn die neu sind, dann ist einfach das Risiko noch deutlich größer im Schadensfall.

Habe ich vielleicht ein ganz einfaches Fahrrad, einen Drahtesel, der mich noch von A nach B bringt, der schon rostig und klapprig ist, kann ich generell auch auf eine Fahrradversicherung verzichten. Denn es ist einfach wichtig, dass zuerst existenzielle Risiken abgedeckt sind und dann mache ich mir Gedanken um mein Spielzeug.

Wenn mein Fahrrad gestohlen wird, bekomme ich dann den Neuwert ersetzt?

Markus Haybach: In der Hausrat ist es generell immer eine Neuwertversicherung. Das gilt auch nahezu für alle Anbieter von solchen separaten Fahrradversicherungen. Deshalb setzen auch viele Leute fälschlicherweise den Wert an von einem 20 Jahre alten Fahrrad, wenn sie denn eins haben.

Aber tatsächlich zahlen die immer den Neuwert. Auch den muss ich bei der Ermittlung der Versicherungssumme berücksichtigen. Den bekommt man entsprechend von der Versicherung im Schadensfall erstattet.

Umschau-Quicktipp: Das richtige Fahrradschloss
Neuwert oder aktueller Wert – was zählt im Schadensfall? Bildrechte: MDR JUMP

Muss ich beweisen, dass ich mein Fahrrad richtig abgeschlossen habe?

Markus Haybach: Die Überprüfung ist im Schadensfall meist relativ schwer. Denn wer will das nachweisen, was vor vielen Wochen da an irgendeinem Laternenmast passiert ist? Generell haben alle Versicherungen die Auflage, dass mein Fahrrad abgeschlossen und auch irgendwo fest angeschlossen sein muss, zum Beispiel an einem Laternenmast, Fahrradständer oder was es für Möglichkeiten gibt.
Der Nachweis wird im Zweifel schwer, da begnügt sich die Versicherung im Regelfall mit der Aussage, es war abgeschlossen.

Das Schloss nicht vergessen – auch das ist mit Teil des Fahrrades und wird erstattet im Schadensfall.

Markus Haybach, unabhängiger Versicherungsmakler

Muss ich den Wert meines Fahrrades belegen?

Markus Haybach: Idealerweise habe ich noch die Rechnung zu Hause und kann das irgendwie belegen. Wenn nicht, dann muss ich versuchen, Vergleichsfahrräder rauszusuchen und irgendwie belegen, was ich hatte und was es ungefähr gekostet hat.

Das Gespräch führte Enrico Wiesinger für MDR um 4. Für die schriftliche Fassung wurde es redigiert und leicht gekürzt.

Rund ums Fahrrad

Quelle: MDR um 4

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 09. September 2021 | 17:00 Uhr

Mehr aus dem Bereich Mobilität

Weitere Ratgeber-Themen