Naschen ohne Reue Gesunde und leckere Kekse

Mit den richtigen Zutaten können auch Kekse und Plätzchen mit weniger schlechtem Gewissen genascht werden. Wir zeigen das für: Bärentatzen, Gewürznüsse vom Blech, Walnuss-Tartelettes und Schokotaler.

Plätzchen
Auf die Zutaten kommt es an! Bildrechte: colourbox

Selbst gebackene Plätzchen gehören in der Adventszeit einfach dazu. Leider macht sich nach dem Naschen oft das schlechte Gewissen breit. Mit den richtigen Zutaten muss das allerdings gar nicht sein. Und ein schönes Geschenk sind die selbstgemachten Leckereien auch.

Bärentatzen (40 Stücke)

(Rezept von Nicole Lins, Ernährungsberaterin aus Magdeburg)

Zutaten:

  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 50 g zarte Haferflocken
  • 60 g Puderzucker
  • 2 Eiweiß
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Mandelsplitter für Deko

Bärentatzen
So sehen die Bärentatzen nach 20 Minuten Backen aus. Bildrechte: Jana Olsen/MDR

Zubereitung:

Die Schokolade fein reiben. Haferflocken mit 1 EL Puderzucker vermischen, in einer Pfanne anrösten und abkühlen lassen. Das Eiweiß mit Salz steif schlagen, restlichen Puderzucker unterrühren. Schokoladen-Haferflocken-Mischung, Mandeln, Kakao und Zimt mischen und unter die Eiweißmasse heben.

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Das Backblech mit Backpapier belegen.

Aus dem Teig mit feuchten Händen kleine Kugeln formen und etwas flach drücken. Mit Mandelsplittern dekorieren. Die Bärentatzen im Ofen etwa 20 Minuten backen.

Tipp: Dank der Haferflocken mit vielen gesunden Ballaststoffen!

Gewürznüsse vom Blech

(Rezept von Nicole Lins, Ernährungsberaterin aus Magdeburg)

Zutaten:

  • 200 g Mandelkerne
  • 100 g Cashewkerne
  • 100 g Macadamianüsse
  • 100 g Pecannüsse
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 1 EL Rapsöl (Butteröl)
  • 1 Prise getrocknete Chiliflocken
  • 2 TL Paprikapulver (rosenscharf)
  • 1 TL Currypulver
  • Meersalz

Gewürznüsse in einer Schale
Currypulver gibt den Gewürznüssen eine besondere Note. Bildrechte: Jana Olsen/MDR

Zubereitung:

Mandeln und Nüsse zusammen mit Honig und Öl in eine Schüssel geben und gut mischen. Chiliflocken, Paprikapulver, Curry und etwas Salz zu den Nüssen geben. Sehr gründlich mischen, bis alle Nüsse von den Gewürzen bedeckt sind.

Nüsse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad (Umluft: 200 Grad) unter häufigem Wenden in sieben bis acht Minuten goldbraun rösten, herausnehmen und abkühlen lassen.

Denn: Naschen muss nicht immer süß sein.

Schokotaler "Mendiant"

(Rezept von Aurélie Bastian)

Zutaten:

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Mandeln
  • 1 EL Haselnüsse
  • 1 EL getrocknete Himbeeren
  • 1 EL Softfeigen
  • 1 EL kandierte Orangen

Mendiants mit Blüten, Früchten und Mandeln auf einer Schieferplatte
Die Schokotaler "Mediant" sind eine Inspiration aus der französischen Küche. Bildrechte: Jana Olsen/MDR

Zubereitung:

Die Schokolade schmelzen und auf Backpapier in etwa drei Zentimeter großen Kreisen verteilen. Die Mandeln und Nüsse halbieren, das Obst in kleine Stückchen schneiden.

Nüsse und Obst je nach Geschmack auf der noch weichen Schokolade verteilen.

Tipp: Hochwertige Schokolade, sowie Nüsse und das getrocknete Lieblingsobst machen diese typisch französische Weihnachtsleckerei zu einer gesunden Nascherei.

Kleine Walnuss-Tartelettes

 (Rezept von Aurélie Bastian)

Zutaten für den Boden:

  • 200 g Mehl
  • 80 g Butter
  • 40 g Zucker 
  • 1 Ei
  • Messerspitze Vanille

Zutaten für die Füllung:

  • 200 g Walnuss
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Tarteletts auf einem Teller umgeben von Schalen mit Trockenfrüchten
Eine Prise Salz bringt bei den Walnuss-Tarteletts den Nussgeschmack im Karamell besser zur Geltung. Bildrechte: Jana Olsen/MDR

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Boden vermischen und zu einem Teig kneten. Den Teig etwa 0,5 cm dick ausrollen und kleine Kreise ausstechen. Die Plätzchen in kleine Mini-Tartelettes-Backformen platzieren und für 8 Minuten backen.

Für die Füllung den Zucker in einer Pfanne langsam goldbraun schmelzen lassen. Mit einer Prise Salz verfeinern, das bringt den Nussgeschmack im Karamell besser zur Geltung. Die Walnüsse in dem Karamell wälzen und die Masse auf die Tartelette-Böden gießen.

Tipp: am besten mit selbstgeknackten Walnüssen aus der Umgebung zubereiten.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Hauptsache Gesund | 09. Dezember 2021 | 21:00 Uhr

Mehr Rezepte

Weitere Ratgeber-Themen