Fragen und Antworten zum Gewinnspiel "Familienzeit im Wohnmobil"

Wenn Sie Ihren MDR SACHSENRADIO-Gewinn einlösen möchten, gibt es einiges zu beachten. Wir erklären Ihnen die Details.

Wohnmobil
Bildrechte: Colourbox.de

Darf ich das Wohnmobil mit meinem Führerschein überhaupt fahren?

Mit dem B-Führerschein darf man Reisemobile bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht (zGG) von 3.500 kg fahren. Diese machen 85 Prozent aller in Deutschland produzierten Reisemobile aus. Der Klasse-3-Führerschein, erworben vor 1999, ermöglicht es sogar, Reisemobile bis 7,5 Tonnen zu fahren.


Wie viele Personen darf ich denn mitnehmen?

Dies ist individuell verschieden und muss beim Buchen des Wohnmobiles besprochen werden. Es hängt sehr von der Modellauswahl ab. Die meisten Modelle jedoch gestatten die Reise für max. vier Personen.


Was passiert bei der Übergabe der Wohnmobile?

Die Fahrzeugausgabe wird über den ADAC abgewickelt. Bei der Übergabe wird das Fahrzeug ausführlich erklärt. Das Fahrzeug ist entleert, gereinigt und vollgetankt. Im Fahrzeug ist eine Grundausstattung von einem Campingset mit einem Tisch und zwei Stühlen, einer Gießkanne und Unterlegkeilen beigeladen.


Was ist bei der Fahrzeugrückgabe zu beachten?

Die Fahrzeuge werden dort wieder zurückgegeben, wo Sie sie abgeholt haben. Das Fahrzeug muss entleert, besenrein und vollgetankt zurückgegeben werden. Sollten auf der Reise kleine Schäden entstanden sein, muss bei der Rückgabe darauf hingewiesen werden. Passiert während der Fahrt etwas Größeres, muss der Reisende umgehend den Anbieter darüber informieren.


Gibt es eine Kilometerbeschränkung?

Es gibt keine Kilometerbeschränkung. Allerdings empfehlen wir, sich im Vorfeld über die Strecke zu informieren und sich nicht zu viel vorzunehmen. Schließlich möchte man den Urlaub nicht nur hinter dem Steuer verbringen, sondern tolle "Wohnfühl"-Momente erleben.


Darf ich überall hinfahren?

Das Fahrzeug darf überall in Europa gefahren werden. Allerdings sollten die Reisewarnungen des RKI berücksichtigt werden.


Kann ich Fahrräder im Wohnmobil mitnehmen?

Fahrräder können mitgenommen werden, wenn das Fahrzeug dies platztechnisch zulässt oder ein Fahrradträger vorhanden ist. Dies ist direkt mit dem Ansprechpartner bei der Fahrzeugauswahl abzustimmen.


Darf ich mein Haustier im Wohnmobil mitnehmen?

Haustiere sind in den Fahrzeugen nicht erlaubt.


Ist das Rauchen im Wohnmobil erlaubt?

Das Rauchen im Wohnmobil ist nicht gestattet.


Wie löse ich meinen Preis ein?

Der Gewinner bekommt einen Gutschein der ADAC Autovermietung und bucht selbständig. Der Wert des Gutscheins beträgt 1.500 Euro. Ein Anspruch auf Reisen an einem bestimmten Termin und zu bestimmten Campingplätzen besteht nicht. Die Reisen sind buchbar je nach Verfügbarkeit. Aufgrund saisonal bedingter Engpässe kann ggf. kurzfristig kein Fahrzeug zur Verfügung gestellt werden.


Die wichtigsten Eckdaten

Kosten für Benzin oder Diesel werden vom Gewinner selbst übernommen, er erhält jedoch zusätzlich von uns 500 Euro für den Urlaub. Die Gewinner der Reise sind für die Bereithaltung aller zum Antritt der Reise erforderlichen Ausweispapiere, Buchungsbestätigungen usw. selbst verantwortlich.

Für das Miet-Reisemobil ist eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen. Für selbst verschuldete Beschädigungen haftet der Kunde mit der Kaution. Der Kautionsbetrag ist von der jeweiligen Vermietstation abhängig (max. Euro 1.500 Euro) und muss vor Fahrtantritt vom Gewinner selbst hinterlegt werden.

Den Selbstbehalt kann der Gewinner bei Bedarf durch eine zusätzliche Versicherung reduzieren.

Der Fahrer muss mindestens 21 Jahre alt und in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3 sein.

Darüber hinaus gelten die Bedingungen des jeweiligen Vermieters.

Der Gewinngutschein gilt ab dem 01.03.2022 bis zum 30.06.2023, danach verfällt er ersatzlos.

Ausführliche Informationen über die AGB erhalten Sie in einer der ADAC-Geschäftsstellen oder auf der Homepage. Diese ist für den Gewinn verbindlich.

Dieser Preis wird nicht aus dem Rundfunkbeitrag finanziert. Spender ist "Caravaning-Info.de".

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen auf dieser Onlineseite die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter.