Sonntag | 22.05.2022 Felix Räuber - unser Gast im Sonntagsbrunch

live von der Landesgartenschau in Torgau

Ein Mann schaut in die Landschaft. 62 min
Bildrechte: Siegfried Michael Wagner

Im Alter von 13 Jahren gründete er mit Dresdner Schulfreunden seine erste Band, zehn Jahre später, 2008, war er mit Polarkreis18 und dem Hit "Allein allein" ein weltweit erfolgreicher Popstar. Jetzt, mit Ende 30, schreibt er Filmmusik für die berühmteste amerikanische Serie "Grey's Anatomy" und ist in sächsischen Dörfern unterwegs, um herauszufinden, wie Heimat klingt.

Der Heimat verbunden

Felix Räuber wandelt wie ein Entdecker zwischen allen musikalischen Welten: gerade denen, die Sachsen ausmachen. Vom Klang des Waldes zum Bergmannsorchester, von den singenden sorbischen Osterreitern zum Dorf-Chor und zurück an den einsamen Bach hat Felix Räuber drei Jahre lang Musik und Klänge gesammelt - und die Geschichten der Menschen dazu.

Im Studio mixt er das Ganze mit dem typischen Felix Räuber Pop-Sound - üppig, dicht, orchestral - und lässt daraus eine Synphonie der Kulturen entstehen, die Anfang Juni bei den Dresdner Musikfestspielen Premiere haben wird.

Live in Gartenatmosphäre

Raus aus dem Studio, rein ins wahre Leben: Felix Räuber macht das immer wieder und deshalb war es auch nicht schwer, ihn zu einem Sachsenradio-Sonntagsbrunch live von der Landesgartenschau in Torgau einzuladen. Der Popstar im Garten sozusagen - live vor Ort und drei Stunden im Radio.

Dazu gab es eine Premiere vor der Premiere, denn Ausschnitte aus dem Wie-klingt-Heimat-Projekt konnten wir schon am Sonntag hören. Musik und Geschichten von und mit Felix Räuber - live von der Landesgartenschau in Torgau. Hier nachhören!

Hier können Sie den Podcast zur Sendung abonnieren:

Der Sonntagsbrunch: Promis im Gespräch

Aufzeichnung MDR Show Stefanie Hertel - Die grosse Show der langen Beine - Das Deutsche Fernsehballett feiert 55. Geburtstag aus der Stadthalle in Zwickau - Fotografiert am 27.09.2017
Bildrechte: imago/Christian Schroedter
Alle anzeigen (53)