Schwimmen Magdeburger Schwimmer holen Doppel-Gold für Deutschland

Isabel Gose hat bei der EM in Rom über 400 Meter Freistil den ersten Titel für die deutschen Schwimmer gewonnen und damit ihren Medaillensatz komplettiert. Bei den Männern siegte Lukas Märtens.

Ein Wasserspringen-Duo kurz vor dem Absprung 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Den deutschen Schwimmern gelang zum Abschluss der Beckenwettbewerbe in Rom ein Doppelschlag: Nach Silber über 800 m und Bronze über 200 m siegte zuerste die die 20-Jährige Isabel Gose aus Magdeburg im Finale über 400 m Freistil in 4:04,13 Minuten vor der italienischen 800-m-Europameisterin Simona Quadarella. Gleich im anschließenden Rennen im Foro Italico legte Vizeweltmeister Märtens nach. Der 20-Jährige aus Magdeburg schlug im Finale nach 3:42,50 Minuten als Erster an.

Mühlleitner gewinnt Bronze

Bei den Frauen ging Bronze an Ajna Kesely aus Ungarn, die Wiesbadenerin Julia Mrozinski kam als Letzte des Finals auf Platz acht. Bei den Männern holte der Olympiavierte Henning Mühlleitner hinter dem Schweizer Antonio Djakovic zudem Bronze.

Lukas Märtens bei der Schwimm-WM in Budapest über 400 m Freistil
Bildrechte: IMAGO/LaPresse

Acht Medaillen für DSV

Insgesamt stehen die deutschen Schwimmer damit nun bei acht Medaillen. Ebenfalls am Mittwoch schlug Ole Braunschweig, Dritter im 50-m-Sprint, im Finale über 100 m Rücken als Siebter an. Bei der WM vor sieben Wochen war Gose als Fünfte beste Europäerin, bei Olympia in Tokio hatte sie mit deutschem Rekord ( 4:03,21 ) Rang sechs belegt. Für die weiteren deutschen Medaillen hatten Märtens mit Silber über 800 m Freistil sowie die Sprinter Braunschweig über 50 m Rücken und Lucas Matzerath über 50 m Brust gesorgt.

---
sid

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 17. August 2022 | 19:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/cb55197b-0bce-42a5-9d5f-b9512d941fde was not found on this server.