Wintersport | Nordische Kombination Weltcup-Finale in Klingenthal statt Schonach

Vogtland statt Schwarzwald: Das Weltcup-Finale in der Nordischen Kombination findet in Klingenthal statt in Schonach statt. Grund ist das Wetter.

Eine Skisprungschanze wird vorbereitet
Die "Sparkasse Vogtland"-Arena in Klingenthal Bildrechte: MDR/Bernd Schädlich

Das Weltcup-Finale der Nordischen Kombinierer wird in Klingenthal statt wie bisher geplant in Schonach ausgetragen. Dies teilte der Ski-Weltverband FIS am Freitag mit.

Grund für die Verlegung am 20. und 21. März ist Schneemangel im Schwarzwald. In Klingenthal sollen zwei Einzelwettbewerbe mit Zehn-Kilometer-Läufen ausgetragen werden. Das in der norwegischen Hauptstadt Oslo geplante Wochenende am 13. und 14. März ist coronabedingt schon seit längerer Zeit abgesagt. Der Norweger Jarl Magnus Riiber (940 Punkte) ist im Gesamtweltcup vom Deutschen Vinzenz Geiger (754) kaum noch einzuholen.

Bereits am 6. und 7. Februar 2021 waren die Kombinierer mit zwei Weltcups im Vogtland zu Gast. Da hatte es zunächst einen Dreifach-Sieg durch Vinzenz Geiger, Fabian Riessle und Eric Frenzel gegeben. Am Sonntag setzte sich erneut der Oberstdorfer Geiger durch, zudem stellte der Österreicher Lukas Greiderer einen Schanzenrekord auf.

dpa/cke

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 05. Mai 2021 | 21:45 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/5a5b9542-c9f0-499e-98e0-9d88fe6b850b was not found on this server.