Boxen | Kampfabend in Tschechien SES-Talente überzeugen in Usti nad Labem

Vier Kämpfe - vier Siege! Beim Kampfabend im tschechischen Usti nad Labem haben die SES-Nachwuchsboxer Tom Laske, Robin Rehse, Marlon Dzemski und Julian Vogel triumphiert. Dabei wurden am Samstag drei Fights durch TKO beendet.

Laske siegt nach TKO

Im ersten Kampf mit traf Super-Leichtgewichtler Tom Laske aus Halle auf Lokalmatador Jan Kafka, der bereits im Mai auf der Magdeburger Seebühne im Duell gegen Marlon Dzemski nach zwei Runden aufgeben musste. Laske war auch an diesem Abend der Boxer mit den besseren Händen. In der vierten und letzten Runde durchbrach der 20-jährige SES-Boxer immer häufiger die Doppeldeckung des Tschechen, worauf dessen Ecke das Handtuch warf. Für den bislang ungeschlagenen Laske war es der vierte Sieg im vierten Kampf und der der zweite vorzeitige Erfolg.

Vorschaubild Laske
Tom Laske feut sich über seinen Sieg gegen Jan Kafka. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Rehse lässt Gaspar keine Chance

Auch Mittelgewichtler Robin Rehse musste nicht über die volle Distanz gehen (4 Runden). Der 19-jährige Ballenstedter setzte sich gegen den überforderten Slowaken Tomas Gaspar ebenfalls durch TKO in der 3. Runde durch. Rehse hatte zuvor klar dominiert und einige Leberhaken und Kopftreffer gesetzt. Trotz blutender Nase wollte Gaspar nicht aufgeben, doch der Ringrichter beendete schließlich das ungleiche Duell.

Vorschaubild rehse
Robin Rehse (l.) siegt nach TKO gegen Tomas Gaspar Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Klarer Punktsieg für Marlon Dzemski

Im dritten Kampf siegte Weltergewichtler Marlon Dzemski gegen den in Tschechien lebenden Mongolen Bazargur Jugder klar mit 3:0 (39:37, 40:36, 40:36). Der jüngste Spross von Vater und Trainer Dirk Dzemski hatte lediglich in der zweiten Runde einige Probleme, als der Mongole immer wieder nach vorn marschierte und aus der Ringmitte agierte. Dzemski fing sich aber schnell wieder und verpasste in der vierten Runde nur knapp den Knockout.

Vogel siegt vorzeitig

Ebenfalls im Weltergewicht war Julian Vogel im letzten Fight der SES-Kämpfer erfolgreich. Der 19-Jährige aus Aschersleben, der erstmals einen über sechs Runden angesetzten Kampf bestritt, gewann gegen den 18-jährigen Russen Artemii Pikulin durch TKO in der Schlussrunde. Allerdings hatte Vogel einige Startschwierigkeiten. Erst ab der 3. Runde wurden seine Schläge härter. In der Folge konnte Vogel endlich sein boxerisches Potential ausschöpfen. Am Ende hatte der Ringrichter mit Pikulin ein Einsehen, der von Vogel nur noch durch den Ring getrieben wurde.

Vorschaubild dzemski 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Nach dem erfolgreichen Abend für den SES-Boxstalls in Usti nad Labem zeigte sich Trainer Dirk Dzemski mit den Leistungen seiner Youngster sehr zufrieden.

Sa 25.06.2022 22:00Uhr 01:41 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-boxen-ses-dirk-dzemski-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die nächste Box-Gala gibt es am Samstag, den 16. Juli, im Magdeburger Maritim-Hotel. Die Hauptkämpfe bestreiten Michael Eifert und Tom Dzemski.

red

Video-Beiträge rund ums Boxen

Tom Dzemski - Alexander Lorch
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
16 min

Tom Dzemski und Alexander Lorch haben sich um den Titel des deutschen Meisters duelliert. Hier finden Sie den Kampf in voller Länge.

So 17.07.2022 00:57Uhr 15:54 min

https://www.mdr.de/sport/boxen/video-boxen-dzemski-lorch100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Sarah von Neuburg und Tom Dzemski
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport

Meinke - Hubmeier
Meinke - Hubmeier Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
23 min

Im siebten Vorkampf des Abends stieg Nina Meinke gegen Eva Hubmayer in den Ring. Über die volle Distanz lies Meinke ihrer Gegnerin kaum eine Chance.

Sa 16.07.2022 21:37Uhr 22:47 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-boxen-ses-gala-magdeburg-hubmayer-meinke-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (72)

Dieses Thema im Programm: MDR+ | Sport im Osten | 25. Juni 2022 | 19:30 Uhr