Fußball | Bundesliga RB Leipzig: Zwei Stürmer machen den Abflug

Kurz vor dem Ende der Transferzeit verabschieden sich Alexander Sörloth und Joscha Wosz beim Fußball-Bundesligisten RB Leipzig. Der eine geht nach Spanien, der andere in die 3. Liga.

Leipzigs Alexander Soerloth beim Einwurf mit Joscha Wosz / RB Leipzig - VfL Bochum 4:0
Alexander Sörloth und Joscha Wosz verlassen RB Leipzig. Bildrechte: IMAGO / motivio

Alexander Sörloth und RB Leipzig – das wird wohl keine Erfolgstory mehr. Der norwegische Nationalspieler wird erneut zu Real Sociedad San Sebastian verliehen. Das teilte RB am Montag (29.08.2022) mit.

Im Camp schwärmte Tedesco noch

Sörloth hat Leipzig bereits verlassen und versucht sein Glück nun wieder in Spanien. Der 26-Jährige war erst im Sommer nach dem Leihende von Real Sociedad San Sebastian zurückgekehrt und hatte in den ersten Einheiten durchaus Eindruck bei Trainer Domenico Tedesco hinterlassen. Der schwärmte im Trainingslager und erklärte in einer Medienrunde: "Alex ist auf dem Weg, seine Chance positiv zu nutzen. Er macht es sehr gut, ist sehr präsent auf dem Platz und ist außerdem ein guter Kerl, er ist in der Mannschaft beliebt".

Tedesco - Aktuell 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Für viel Spielzeit reichte all das nicht. Sörloth kam nur auf wenige Minuten und stand spätestens seit dem Transfer von Timo Werner im Abseits. Jetzt also wieder Real Sociedad San Sebastian. Die Leihgebühr soll Medienberichten zufolge 1,5 Millionen Euro betragen.  

Sörloth: Erwartungen nie erfüllt

Sörloth war im September 2020 als Nachfolger von Timo Werner von Crystal Palace zu RB gewechselt. Bei der Ankunft wurde er vom Club groß als "King of the North" vermarktet, doch die hohen Erwartungen konnte der 26-Jährige nie erfüllen. Bereits in der vergangenen Saison war Sörloth an San Sebastian verliehen. Die Spanier konnten sich im Anschluss allerdings die Kaufoption in Höhe von 14 Millionen Euro nicht leisten. Nun hat der Club durch den Verkauf des Schweden Alexander Isak nach Newcastle allerdings bessere finanzielle Möglichkeiten.

Wosz wechselt nach Verl

Auch nicht für RB Leipzig spielt Joscha Wosz. Der Neffe von Ex-Nationalspieler Dariusz Wosz löste seinen Vertrag auf und wechselt in die dritte Liga zum SC Verl. Bei den Ostwestfalen unterschrieb er einen Vertrag über zwei Jahre. Das bestätigte dessen Vater und Berater Zbigniew Wosz am Montag dem Portal "rblive.de".

Joscha Wosz
Aus dem eigenen Nachwuchs hat noch kein Leipziger den Sprung ins Profiteam geschafft, auch Joscha Wosz nicht. Bildrechte: imago images / Christian Schroedter

"Dort bekommt Joscha nun etwas mehr Zeit, sich zu entwickeln, in den Rhythmus zu kommen und sein Potenzial nach und nach abzurufen", sagte Wosz. In der vergangenen Saison war der Mittelfeldspieler an den Drittligisten Hallescher FC ausgeliehen und hatte 13 Spiele absolviert.

sst/dpa/sid

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

RB-Leipzig-Trainer Marco Rose im Interview nach dem Testspiel gegen AC Horsens
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Nach dem 2:1 im Testspiel gegen Horsens (Dänemark) äußerte sich RB Leipzigs Trainer Marco Rose über den neuen Sport-Geschäftsführer Max Eberl.

Fr 02.12.2022 16:58Uhr 00:29 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-marco-rose-max-eberl-rb-leipzig-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (52)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 29. August 2022 | 19:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/c5623403-886a-4716-9049-20a0d8d6bd74 was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga