Fußball | 2. Bundesliga 1. FC Magdeburg geht in Bielefeld auf Rekordjagd

17. Spieltag

Der Wut-Stachel nach der Niederlage gegen Herbstmeister SV Darmstadt sitzt tief. Viel Zeit zum Ärgern bleibt den Magdeburgern aber nicht. Am Sonntag (13.11.2022) wartet auf der Alm eine knifflige Aufgabe.

Christian Titz 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im letzten Spiel vor der zweieinhalb Monate langen WM-Pause ist Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Magdeburg am Sonntag (13:30 Uhr im Ticker und live hören bei sport-im-osten.de und in der App) zu Gast bei Arminia Bielefeld.

Bielefeld sendet Lebenszeichen

Der Bundesliga-Absteiger aus Ostwestfalen ist quasi das Erzgebirge Aue der 2. Bundesliga und findet sich nach einem verkorksten Start auf dem letzten Platz wieder. Nach dem überlebenswichtigen Auswärtssieg vergangene Woche beim SC Paderborn sieht Bielefeld wieder Licht am Ende des Tunnels und will erstmals in dieser Saison zwei Siege in Folge feiern.

Logisch, dass Magdeburg alles tun will, um dies zu verhindern. Mit einem Dreier würden sich die Elbestädter gen sicheres Mittelfeld absetzen, bei einer Niederlage würde Bielefeld vorbeiziehen, wäre der Blick auf die Tabelle in der XXL-Pause ein ungemütlicher.

Piccini nach Witz-Rot doppelt bestraft

Marvin Mehlem und Cristiano Piccini
Marvin Mehlem und Cristiano Piccini im Zweikampf. Am Sonntag fehlt der Italiener Magdeburg wegen einer Sperre. Bildrechte: IMAGO/Eibner

Ungemütlich war es auch am Donnerstag. Zumindest für Schiedsrichter Wolfgang Haslberger (St. Wolfgang). Der beeinflusste den Ausgang des Duells zwischen dem FCM und Darmstadt (0:1) mit der Fehlentscheidung Rot gegen Cristiano Piccini maßgeblich, bekam danach von allen Seiten Kritik und dürfte eine unruhige Nacht gehabt haben. Magdeburg wird auch in Bielefeld auf sein italienisches Abwehr-Ass verzichten müssen. Das DFB-Sportgericht sperrte ihn für ein Meisterschaftsspiel. "Weshalb er nach einer falschen Entscheidung doppelt bestraft wird, verstehe ich nicht", ärgert sich FCM-Trainer Christian Titz auch zwei Tage nach dem Spiel. Picchini ist ein wichtiger Anker und Punktegarant. Mit dem 30-Jährigen holte Magdeburg im Schnitt 1,4 Zähler, ohne ihn nur 0,8 Punkte.

Dritter Auswärtssieg in Folge?

Trotz aller Wut ist der FCM gut beraten, die Fehlentscheidung aus den Köpfen zu bekommen. Das weiß auch Titz. "Wir waren gut drin im Spiel, das müssen wir mitnehmen." Er erwartet einen spielstarken Gegner, dessen Leistungsfähigkeit und Tabellenplatz nicht zusammenpassen, so Titz. Allerdings ist Magdeburg seit einigen Wochen in guter Verfassung – vor allem auswärts. Der FCM siegte zunächst beim Hamburger SV und jüngst in Nürnberg, schlug auf Reisen also zweimal in Folge Traditionsklubs, die eigentlich hoch ambitioniert in die Saison gegangen waren – wie ja auch die Arminia. Nun strebt der 1. FCM einen Rekord an, drei Gastspiele hintereinander gewann der Verein in der 2. Bundesliga noch nie.

Personelle Situation

Beim FCM fehlen neben dem gesperrten Piccini auch Bockhorn (Fußverletzung), Franzke (Aufbautraining), Halbouni (Kreuzbandriss), Kath (Aufbautraining), Schmökel (Aufbautraining) und Schuler (Fußverletzung). Auch Bielefeld kann nicht in Topbesetzung auflaufen und muss gleich auf ein gesperrtes Trio verzichten: Klünter (Gelb-Rot-Sperre), Lepinjica (5. Gelbe Karte), Vasiliadis (5. Gelbe Karte) sowie der verletzte Hüsing (Sprunggelenkverletzung) sind nur Zuschauer.

Magdeburg feierte in Bielefeld höchsten Zweitligasieg

Mit Bielefeld haben die Magdeburger in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht. In der Zweitligasaison 2018/19 traf man zum einzigen Mal aufeinander, in Magdeburg gab es ein 0:0-Remis, zu Hause verlor die Arminia mit 1:3 – das ist bis heute der höchste Sieg von Magdeburg im Unterhaus. Und: Gegen alle aktuellen Zweitligisten hat die Arminia schon gewonnen, nur gegen den 1. FCM noch nicht. Ob das bleibt, erfahren Sie am Sonntag ab 13:30 Uhr bei sport-im-osten.de oder in SpiO-App.

sst

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

STORY DÜSSELDORF - 1. FCM
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (48)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 13. November 2022 | 19:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/0f8a101b-b066-4842-ab2f-9ee74a2eed76 was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga