Fußball | 3. Liga 1. FC Magdeburg auch gegen Havelse vor bis zu 15.000 Zuschauern

Im Gegensatz zu den meisten anderen Vereinen darf sich der 1. FC Magdeburg auch am kommenden Wochenende auf gut besetzte Ränge freuen. Hintergrund ist die Verlängerung der aktuellen Corona-Schutzverordnung in Sachsen-Anhalt.

Magdeburger Fans zeigen ihre Schals
Bildrechte: IMAGO / foto2press

Drittliga-Spitzenreiter 1. FC Magdeburg kann sein Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Schlusslicht TSV Havelse vor bis zu 15.000 Zuschauern austragen. Das teilte der FCM am Dienstag (18. Januar) mit.

50-prozentige Auslastung möglich

Da die Landesregierung in Sachsen-Anhalt die aktuell gültige Eindämmungsverordnung zu Beginn der Woche bis zum 28. Januar 2022 verlängert hatte, darf der FCM weiterhin sein Stadion unter Anwendung der 2G-Plus-Regelung zu 50 Prozent auslasten. Die Testpflicht entfällt für Personen, die bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben.

Magdeburg konnte bereits die beiden vergangenen Heimspiele gegen Osnabrück und Mannheim vor bis zu 15.000 Zuschauern austragen. Ligakonkurrent Hallescher FC kann sein Stadion ebenfalls zur Hälfte auslasten und somit vor 7.500 Fans spielen.

---
red/pm

Videos und Audios zur 3. Liga

Mannschaftsfoto auf dem Rasen.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Mit gleich 13 neuen Akteuren ist Fußball-Zweitliga-Absteiger FC Erzgebirge Aue in die neue Drittliga-Saison gestartet. Stefan Schönau berichtet.

MDR aktuell 19:30 Uhr So 19.06.2022 19:30Uhr 00:54 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (259)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 18. Januar 2022 | 11:40 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/abfcc70b-2111-4bf2-849f-e6d455be1b3b was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga