Fußball | 3. Liga Klare Kante in Halle: "Diskussion um den Trainer ist Bullshit"

19. Spieltag

Der Hallesche FC steckt in der Ergebnis-Krise. Mit nur einem Punkt aus den letzten fünf Spielen rutscht das Team von Florian Schnorrenberg weiter in die Abstiegszone. Stehen vor Weihnachten unruhige Zeiten bevor?

Trainer Florian Schnorrenberg (Halle) gibt seinem Team die Richtung vor.
"Hier geht's lang" - Trainer Florian Schnorrenberg und der HFC kennen die richtige Richtung, zuletzt fehlte aber das Spielglück. Bildrechte: IMAGO / Fotostand

"Beschissen ist gar kein Ausdruck", sagte Halles Abwehrspieler Niklas Kreuzer auf die Frage nach seiner Gefühlslage nach der 1:2-Niederlage am Montagabend gegen Wehen-Wiesbaden. Halle hat am 30. Oktober (2:1 gegen den MSV Duisburg) zuletzt gewonnen und ist auf den 14. Platz abgerutscht. Nach mutlosen Auftritten und einem Pfeifkonzert nach dem Punktgewinn am vergangenen Spieltag gegen die Würzburger Kickers zeigte Halle ein anderes Gesicht, doch unterm Strich standen wieder null Punkte. Im Vergleich zur Hinrunde der letzten Saison hat der HFC vier Punkte weniger auf dem Konto.

Rückendeckung für Schnorrenberg

In solchen Situationen wird meistens der Coach in Frage gestellt. In Halle ist das in diesen Tagen anders. "Die Diskussion um den Trainer ist Bullshit", machte Kreuzer im Interview bei "MagentaSport" klar. Über den Trainer könne man bei einer 0:5-Klatsche reden, aber "wenn jemand nach diesem Spiel sagt, es ist die Schuld des Trainers, dann ist das eine Frechheit“.

Rückendeckung bekam Schnorrenberg auch von Sportdirektor Ralf Minge. Der betonte erneut, dass die Zusammenarbeit absolut top sei. "Ich bin nah an der Mannschaft dran und muss das Verhältnis nach innen bewerten. Das ist absolut intakt. Dass nach außen etwas Unruhe aufkommt, wenn die Ergebnisse ausbleiben, ist normal", sagte Minge am Montag.

HFC21 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 21:45 Uhr Mo 13.12.2021 22:00Uhr 01:28 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

HFC21 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR aktuell 21:45 Uhr Mo 13.12.2021 22:00Uhr 01:28 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

HFC reist erst Dienstag zurück

Schnorrenberg kennt das Geschäft, ist seit elf Jahren Trainer und seit Juni 2020 bei den Hallensern. Dass der 44-Jährige Krise kann, bewies er bereits in der vergangenen Saison, als er den HFC nach einer Niederlagenserie souverän zum Klassenerhalt führte und das in ihn gesetzte Vertrauen zurückzahlte. Auch deshalb bleibt man im Umfeld wohl so gelassen.

Und selbst Schnorrenberg strahlte trotz der Niederlagenserie nach dem Spiel viel Souveränität aus, sprach von einer bitteren Phase und davon, die Jungs wieder aufzurichten. Dafür blieb am Abend reichlich Zeit. Halle übernachtete in Wiesbaden, um den "Biorhythmus nicht durcheinanderzubringen" (Schnorrenberg). Halle tritt am kommenden Sonnabend (14 Uhr im Liveticker in der SpiO-App) im letzten Spiel des Jahres 2021 beim SV Meppen an. Drei Punkte dort, wären so wichtig für eine ruhige Weihnachtszeit beim Halleschen FC.

___
sst

Videos und Audios zur 3. Liga

Enttäuschte Zwickauer nach Spielende
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (295)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 13. Dezember 2021 | 22:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/8401d7e4-f6d3-49f5-b413-3e18b6cd1e3b was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga

Aue-Trainer Timo Rost auf der Pressekonferenz 1 min
Bildrechte: IMAGO/Picture Point
Neuer Aue-Trainer Timo Rost in der Pressekonferenz 1 min
Bildrechte: IMAGO / Picture Point