Benefizspiel "They call us Ausländerteam": MDR lädt zu Benefizspiel zwischen Blau-Weiß Grana gegen "11 Freunde"

Am Mittwoch steht für Blau-Weiß Grana ein Freundschaftsspiel der besonderen Art an. Im Rahmen der MDR-Doku "They call us Ausländerteam" tritt der Kreisoberligist gegen ein Team des Fußballmagazins "11 Freunde" an. "Sport im Osten" überträgt die Partie live ab 17:30 Uhr.

SV Grana
SV Grana Bildrechte: MDR/Benjamin Kahlmeyer

Spieler aus 12 Nationen kicken in der ersten Mannschaft des Kreisligsten SV Blau-Weiß Grana bei Zeitz. In der Region werden sie deshalb auch "Ausländerteam" oder "Blau-Weiß Ghana" genannt. 2019 war die Mannschaft in die bundesweiten Schlagzeilen geraten, als ein Spieler aus Gambia einen gegnerischen Spieler schwer verletzt hatte und ihm Vorsatz unterstellt wurde.

MDR-Doku über Blau-Weiß Grana

Der MDR hat das Team danach eine Saison lang begleitet. Die Doku taucht ein in den Alltag der Kreisliga-Mannschaft, in der Geflüchtete die Existenz des Vereins sichern und erzählt, wie der Verein für Integration gegen Rassismus und um den Aufstieg kämpft. Die Doku "They call us Ausländerteam" ist am Samstag, 28. Mai, um 14 Uhr im MDR-Fernsehen zu sehen und bereits seit Ende Februar als vierteilige Serie in der ARD Mediathek abrufbar.

Freundschaftsspiel mit anschließender Diskussionsrunde

Der Vorfall 2019 wurde zudem umfassend vom Fußball-Magazin "11 Freunde" begleitet. Zur Einstimmung auf die TV-Ausstrahlung der Doku hat der MDR ein Freundschaftsspiel zwischen Blau-Weiß Grana und dem renommierten Blatt organisiert. Angeführt von Chefredakteur Philipp Köster und unterstützt von MDR-Sportchef Raiko Richter treten die "All Stars 11 Freunde" ab 17:30 Uhr in Grana bei Zeitz gegen den Kreisligisten an.

Im Anschluss an die Partie lädt der MDR zu einer Diskussionsrunde zum Thema "Diversität – im Sport und in den Medien" ein, an der unter anderem auch MDR-Intendantin Karola Wille teilnehmen wird.

Blau-Weiß Grana: "Der Zusammenhalt ist noch größer geworden"

In Grana rechnet man mit 200 bis 300 Zuschauern am Mittwoch. "Wir gehen von einem munteren Kick aus", berichtet Vorstandsvorsitzender Björn Koch im Gespräch mit "Sport im Osten" vorfreudig. "Manche unserer Spieler ärgern sich tierisch, da sie wegen der Arbeit nicht dabei sein können."

Durch die umfassende Berichterstattung hat sich einiges verändert beim Kreisligisten. "Wir werden oft angesprochen, einigen wird der Medienrummel sogar etwas zu viel", so Koch. "Der Zusammenhalt ist aber noch ein wenig größer geworden. Es geht um das große Ganze."

---
red

Dieses Thema im Programm: MDR+ | Sport im Osten | 25. Mai 2022 | 17:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/72b25437-812d-4dd8-9d43-e6faac17cc0d was not found on this server.