Fußball | Regionalliga Lok hofft auf nächsten Sieg gegen noch torlose Greifswalder

4. Spieltag

Der 1. FC Lokomotive Leipzig ist am Sonntag (ab 13 Uhr im Liveticker der "SpiO"-App) erstmals gegen den Greifswalder FC gefordert. Die bislang noch ungeschlagenen Sachsen gehen beim Aufsteiger als klarer Favorit in die Partie. Alles andere als ein Sieg wäre eine Überraschung.

Eric Voufack (19, Lok), Torschütze Djamal Ziane (13, Lok), Farid Abderrahmane (8, Lok) und Sascha Pfeffer (23, Lok)
Bildrechte: IMAGO/Picture Point

Leipzig konnte in dieser Saison bisher zwei Heimsiege (4:2 Hertha II, 4:0 Tennis Borussia Berlin) und ein Remis einfahren (Viktoria Berlin 2:2). Mit zehn Toren haben die Probstheidaer mit Aufsteiger Rot-Weiß Erfurt die meisten Treffer erzielt. Einem Einsatz von Kapitän Sascha Pfeffer steht trotz der im Spiel gegen TB Berlin erlittenen Fußprellung vermutlich nichts im Wege.

Im Gegensatz zu Lok wartet Greifswald noch immer auf den ersten Treffer. Dennoch konnte der Aufsteiger auch glänzen. Vor allem der Abwehrverbund scheint mit lediglich drei Gegentreffern recht stabil zu sein, zumal das Team von Cheftrainer Roland Kroos bereits die ambitionierten Teams des Berliner AK (0:2), des Chemnitzer FC (0:0) und des FC Carl Zeiss Jena (0:1) vor der Brust hatte.

GFC-Coach Kroos: Endlich punkten

Mit dem Auftreten seiner Mannschaft ist der Übungsleiter daher auch zufrieden. "Es geht jetzt darum, dass wir anfangen zu punkten. Ansonsten haben wir das, was wir uns vorgenommen haben, größtenteils gut umgesetzt. Wir haben als Mannschaft kompakt gestanden, haben uns eigentlich auch genug Möglichkeiten herausgespielt, jetzt geht es darum, dann auch die Punkte einzufahren", sagte Kroos auf der Pressenkonferenz am Freitag.

Personell kann Greifswald fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Robert Müller und Pascal Schmedemann stehen nicht zur Verfügung.

red

Videos aus der Regionalliga

Miroslav Jagatic
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Nach dem 1:1 gegen den BFC Dynamo wollte Miroslav Jagatic, der Trainer von Fußball-Regionalligist Chemie Leipzig, zunächst einmal nicht über das Gegentor, sondern die Anfangsphase sprechen.

Di 29.11.2022 21:37Uhr 02:16 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-miroslav-jagatic-nach-bsg-chemie-leipzig-bfc-dynamo-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alexander Bury
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spielszene aus Chemie Leipzig - BFC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Enttäuschung im Kunze-Sportpark: Die BSG Chemie Leipzig stand im Duell mit Fußball-Regionalliga-Meister BFC Dynamo kurz vor dem Sieg.

MDR aktuell 21:45 Uhr Di 29.11.2022 21:45Uhr 01:20 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (64)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 28. August 2022 | 16:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/fbd748bb-472d-45b0-b745-7cd43a818465 was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga