Fußball | Regionalliga Rot-Weiß Erfurt kann gegen Babelsberg auf Platz eins klettern

14. Spieltag

Aufsteiger Rot-Weiß Erfurt kann die Tabellenspitze der Regionalliga Nordost erobern. Dafür genügt schon ein Unentschieden gegen den SV Babelsberg 03 - zumindest für eine Nacht.

Fabian Gerber Thomas Kost
Fabian Gerber, Trainer von Rot-Weiß Erfurt, hat derzeit Grund zum Jubeln. Bildrechte: IMAGO / Bild13

Erfurt holt in Halberstadt nur einen Punkt

Vielleicht kam der Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt. Am vergangenen Spieltag der Fußball-Regionalliga kam Rot-Weiß Erfurt nicht über ein 1:1-Unentschieden bei Germania Halberstadt hinaus. Nur dank eines Last-Minute-Tores konnte die Mannschaft von Fabian Gerber überhaupt noch einen Punkt mitnehmen. Hinterher musste der Trainer am MDR-Mikrofon an die Grundtugenden des Fußballs erinnern: "Wir wussten von der ersten Sekunde an, dass es dieses schwere, eklige Spiel werden wird", sagte er. Doch seine Mannschaft habe den Kampf zu spät angenommen: "In den ersten 20 Minuten wollten wir zu viel spielerisch lösen und dachten: Es geht schon irgendwie."

Trainer auf dem Trainingsplatz 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Erfurt mit starker Abwehrleistung

Den Erfurtern haftet bekanntlich die Zuschreibung an, kein gewöhnlicher Aufsteiger zu sein - allein schon aufgrund der eigenen Tradition. Doch auch unter Beachtung dieser Vorzeichen lässt sich die bisherige Hinrunde der Mannschaft als beachtlich charakterisieren: Gegen Hertha BSC II, Viktoria Berlin, Tennis Borussia Berlin, den Greifswalder FC und den BFC Dynamo gelangen fünf Siege in Serie, dabei kassierte Erfurt nur drei Gegentore. Überhaupt agiert die Abwehr bislang sehr stark: Stammkeeper Franco Flückiger musste nur insgesamt neunmal und in keinem Liga-Spiel mehr als einmal hinter sich greifen.

Rot-Weiß vor schweren Wochen

Vielleicht fühlte sich in Halberstadt der eine oder andere Spieler etwas zu sicher. Nun sollte die Mannschaft aber wieder aufgewacht sein. Es wäre jedenfalls der richtige Zeitpunkt, denn nun warten mit dem Auftakt am Samstag gegen den SV Babelsberg 03 (Anstoß: 13 Uhr, live im Stream auf sport-im-osten.de und in der SpiO-App) schwere Wochen auf Rot-Weiß Erfurt. Auch die darauf folgenden Gegner Energie Cottbus, Chemie Leipzig und die VSG Altglienicke gehören zu den Topteams der Liga.

Chemnitzer FC 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Ausgangsposition hat sich derweil gegenüber dem vorangegangenen Spiel nicht geändert. Auch diesmal kann der Aufsteiger die Tabellenspitze erobern. Dafür reicht sogar ein Unentschieden - zumindest für eine Nacht. Denn die Verfolger aus Cottbus und Chemnitz spielen erst am Sonntag. Chemie Leipzig tritt sogar erst am Dienstag an, nachdem die Polizei eine Verschiebung des ursprünglich für Samstag geplanten Spiels gegen den BFC Dynamo wegen eines Demonstrationsgeschehens in der Stadt angeordnet hatte.

Fabian Gerber 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kontrahent BAK muss aussetzen

Und Tabellenführer Berliner AK spielt gar nicht, denn der Platz im Berliner Poststadion lässt die Austragung der Partie gegen Lok Leipzig nicht zu. Der BAK hat einen Punkt mehr als Erfurt auf dem Konto, weist aber ein schlechteres Torverhältnis auf. Mit einem Punkt würden die Thüringer also an den Hauptstädtern vorbeiziehen. Und sollte Erfurt gegen die Babelsberger, die zuletzt dem Chemnitzer FC 0:2 unterlagen, sogar gewinnen, dann würde man den Platz an der Spitze über das Wochenende hinaus halten.

---
mze

Videos aus der Regionalliga

Muiomo mit der Chance zum 1:0 für Jena
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vorschaubild RWE Reinhardt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Claus-Dieter Wollitz, Trainer FC Energie Cottbus, während Interview.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (68)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | THÜRINGENJOURNAL | 26. November 2022 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/d453c49d-38bb-4843-846b-539baccaba36 was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga