Fußball | Regionalliga Derby-Hype: RW Erfurt gegen CZ Jena - keiner will der Favorit sein

6. Spieltag

Es ist nicht nur das Duell der Erzrivalen, es ist auch ein Spitzenspiel: Wenn Rot-Weiß Erfurt und Carl Zeiss Jena am Sonntag (live im MDR) aufeinandertreffen, wird es brisant. Nur die Favoritenrolle möchte keiner.

Auf dieser Seite:

Die Euphorie vor dem Thüringenderby in der Regionalliga Nordost am Sonntag (18.09., 16 Uhr, live im MDR FERNSEHEN, im Stream in der SpiO-App und im Ticker) ist riesig und das Derby längst ausverkauft. Beide Mannschaften sind heiß, wollen den Sieg, aber keine Favoritenrolle.

Jena schiebt Favoritenrolle nach Erfurt zurück

Nachdem Rot-Weiß-Trainer Fabian Gerber das Kräfteverhältnis deutlich einordnete und Jena als Favoriten nannte: "Wir sind der Herausforderer und aktuell noch der kleinere Verein. Wir wollen die Klasse halten, Jena will aufsteigen", konterte Andreas Patz am Freitag (16.09.2022). "Wir lehnen die Favoritenrolle dankend ab und schieben das gern zurück. Erfurt hat ein Heimspiel vor ausverkauftem Haus. Der Druck bei Erfurt ist größer als bei uns", so der Jenaer Coach, der sich wunderte, wie Erfurt auf die Idee komme, dass Jena sich den Aufstieg auf die Fahnen geschrieben habe. "Ich habe das nicht gesagt und ich glaube auch kein anderer aus unserem Verein."

Erfurt hätte 18.000 Tickets verkaufen können

12.000 Fans - darunter 2.000 aus Jena - werden im Erfurter Steigerwaldstadion dabei sein. Mehr dürfen derzeit nicht rein. Das Interesse war deutlich größer. RWE-Investor und Geschäftsführer Franz Gerber verglich den Hype um das Spiel mit einem Rockkonzert. "Wir hätten 18.000 Karten verkaufen können", erklärte Gerber auf der Pressekonferenz am Donnerstag, bei der er zum 15-minütigem Monolog ansetzte und voller Stolz ausführte: "Vor zwei Jahren wurde über die Auflösung des Vereins diskutiert und jetzt sitzen wir hier und haben plötzlich ein ausverkauftes Stadion."

Allein das zeige, welche "Stahlkraft dieser Klub hat". Bei aller Euphorie dürfe man aber nie vergessen, dass "Jena gegenüber uns einen enormen Vorsprung hat". Jena ist uns in vielem voraus. Da sind wir weit hinten drin", meinte Gerber, der in Gesprächen über Gehälter mit Spielern deutlich gemerkt habe, wer wirtschaftlich die Nummer 1 in Thüringen ist.

Ziegner Hebestreit Rot-Weiß Erfurt Carl Zeiss Jena Foul 1 min
Ziegner Hebestreit Rot-Weiß Erfurt Carl Zeiss Jena Foul Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Derby-Archivperle aus dem Jahr 2006: Im Thüringenpokalspiel Rot-Weiß Erfurt gegen Carl Zeiss Jena setzte RWE-Kicker Hebestreit mit Anpfiff ein besonderes Zeichen. Gegenspieler Ziegner erinnert sich 16 Jahre später.

Fr 16.09.2022 09:58Uhr 01:17 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-rot-weiss-erfurt-carl-zeiss-jena-ziegner-hebestreit-blutgraetsche-104.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Erfurt könnte Jena überholen

Auch sportlich hat Jena die Nase vorn. Carl Zeiss ist ungeschlagen, hat vier Siege und ein Remis auf dem Konto und ist Tabellenzweiter (13 Punkte / + 11 Tore). Am Sonntag könnte Erfurt (10 Punkte / + 10 Tore) aber mit einem Sieg vorbeiziehen. Allein diese Tatsache macht das Derby noch dramatischer. Zumindest aus Sicht der Fans, für die es das Spiel des Jahres ist.

Bei aller Rivalität hoffen die Verantwortlichen beider Klubs vor allem auf eins: den Verstand der Fans. "Wir wünschen uns ein rein sportliches und friedliches Derby. Der Sport sollte im Vordergrund stehen und nicht die Gewalt", machte Trainer Fabian Gerber klar.

Der Sport sollte im Vordergrund stehen und nicht die Gewalt.

Fabian Gerber, Trainer RW Erfurt

Gerber verspricht "ein Riesen-Fußballfest"

Erfurt und Jena haben derzeit allen Grund zur fröhliche Fußballparty. Dass die Männer aus dem Paradies so weit oben mitspielen, durfte erwartet werden, dass Aufsteiger Erfurt auf dem fünften Platz liegt, ist schon eine kleine Überraschung. Auch wenn RWE von einem normalen Aufsteiger, wie es letzte Saison der FC Eilenburg oder Tasmania Berlin waren, meilenweit entfernt ist, ist es bemerkenswert, dass die Hürde Regionalliga ohne Anlaufprobleme genommen wurde. In den ersten fünf Spielen ging die Gerber-Elf nur gegen den Spitzenreiter Berliner AK (0:1) als Verlierer vom Platz.

Rot-Weiß Erfurt Fußball Franz Gerber 2 min
Rot-Weiß Erfurt Fußball Franz Gerber Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport

Rot-Weiß Erfurt Fußball Fabian Gerber 1 min
Rot-Weiß Erfurt Fußball Fabian Gerber Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Am Sonntag ist es endlich soweit: Das erste Punktspielduell der Erzrivalen Rot-Weiß Erfurt und Carl Zeiss Jena seit mehr als vier Jahren sorgt für Euphorie - auch bei Erfurts Trainer Fabian Gerber.

Do 15.09.2022 13:30Uhr 01:10 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-fabian-gerber-vor-erfurt-jena-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Entsprechend beflügelt geht der Gastgeber in die Partie am Sonntag: "Wir sind selbstbewusst genug, um zu sagen, dass wir an einem guten Tag gegen jeden Gegner bestehen können", so Fabian Gerber, der den Zuschauern "ein Riesen-Fußballfest" verspricht.

Patz: "Kühlen Kopf bewahren"

Erfurt zeigte nicht nur beim 3:0-Sieg am letzten Wochenende gegen den Chemnitzer FC, dass man auf Augenhöhe mit den Top-Mannschaften ist. Jenas Cheftrainer Andreas Patz weiß, was seine Mannschaft vor 12.000 Fans erwarten wird: "Wir freuen uns auf die Kulisse, auf die 2.000 Fans aus Jena und ein tolles Fußballspiel, in dem wir wieder alles investieren wollen. Dabei sind wir aber gut beraten, kühlen Kopf zu bewahren."

Beide Mannschaften werden sich in der Derbywoche nicht anders als sonst vorbereiten. Patz: "Wir werden da jetzt im Vorfeld nichts Verrücktes machen." Das Kribbeln dürfte aber spätestens beim Betreten des Rasens größer sein. Dafür sind die Kulisse und die Bedeutung einfach zu mächtig.

René Lange, Jena 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zahlen und Fakten

  • 12.000 Zuschauer
  • 250 Ordner
  • 85 Punktspielderbys seit 1953
  • 27 Siege für Erfurt
  • 34 Siege für Jena
  • 24 Remis
  • Die letzten vier Duelle gewann immer die Heimmannschaft

So liefen die letzten beiden Punktspielduelle 2017/18

Sanny Stephan

Videos aus der Regionalliga

Miroslav Jagatic
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Nach dem 1:1 gegen den BFC Dynamo wollte Miroslav Jagatic, der Trainer von Fußball-Regionalligist Chemie Leipzig, zunächst einmal nicht über das Gegentor, sondern die Anfangsphase sprechen.

Di 29.11.2022 21:37Uhr 02:16 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-miroslav-jagatic-nach-bsg-chemie-leipzig-bfc-dynamo-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alexander Bury
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spielszene aus Chemie Leipzig - BFC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Enttäuschung im Kunze-Sportpark: Die BSG Chemie Leipzig stand im Duell mit Fußball-Regionalliga-Meister BFC Dynamo kurz vor dem Sieg.

MDR aktuell 21:45 Uhr Di 29.11.2022 21:45Uhr 01:20 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (64)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 18. September 2022 | 16:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/3452bbfc-47e4-4ebc-9c24-bbe23655ad81 was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga