Fußball | Regionalliga Chemnitzer FC zu Gast bei "gefährlichen" Halberstädtern

4. Spieltag

Zum Abschluss des 4. Spieltages in der Regionalliga Nordost kommt es in Halberstadt zum Duell der Gegensätze. Die gastgebende Germania wartet noch auf den ersten Zähler der neuen Saison, während der Chemnitzer FC bisher immer gepunktet hat. Die Partie am Montag (Anpfiff: 19 Uhr) überträgt "Sport im Osten" im Livestream.

Friedensstadion Halberstadt
Am Montagabend kommt es im Halberstädter Friedensstadion zum Duel zwischen Germania und dem Chemnitzer FC Bildrechte: IMAGO / Picture Point

Drei Spiele - null Punkte: So lautet die ernüchternde Startbilanz von Germania Halberstadt in der neuen Saison. Dem Team aus Sachsen-Anhalt war von Beginn an klar, dass es nur um den Klassenerhalt gehen kann in dieser Saison. Daher hatte man eigentlich gehofft, aus den ersten beiden Spielen etwas mitzunehmen. Denn nach der 0:2-Pleite beim Berliner AK warten weitere harte Wochen auf Halberstädter. Als nächstes kommt der Chemnitzer FC, danach folgen mit Carl Zeiss Jena und Lok Leipzig weitere Topteams der Liga. Eine größere Punktausbeute aus diesen drei Spielen ist eher unwahrscheinlich.

Tiffert warnt vor platzenden Knoten bei Halberstadt

Trotz der vom Papier her deutlichen Rollenverteilung will man in Chemnitz nichts von einem Selbstläufer wissen. "Wir fahren zu einer Mannschaft, die noch nicht erfolgreich war in dieser Spielzeit. Sie machen es bei Ballbesitz sehr gut, am Ende fehlte das kleine Quäntchen, um erfolgreich zu sein. Das macht den Gegner aber irgendwo gefährlich, weil der Knoten jederzeit platzen kann", befand CFC-Coach Christian Tiffert. Um das zu verhindern, dürften die "Basics wie Zweikampfhärte, Arbeit gegen den Ball und Laufbereitschaft" nicht vernachlässigt werden.

Die längere Vorbereitungszeit wurde bei den Himmelblauen ordentlich genutzt, erklärte Tiffert: "Wir haben die Intensität hochgefahren und dann noch einen freien Tag eingeschoben. Wenn man da durchtrainiert ist das eher kontraproduktiv, was den Spannungsbogen anbelangt. Die Jungs sind gut drauf und wirken sehr frisch." Peronell kann er aus dem vollen Schöpfen. Das mache es ihm nicht gerade einfacher: "Jetzt gilt es die richtige erste Elf zu finden. Auf allen Positionen gibt es ein Gerangel."

Trainer Christian Tiffert, Chemnitzer FC
Christian Tiffert, Trainer des Chemnitzer FC Bildrechte: IMAGO / Picture Point

Zu wenig Polizei sorgt für Verschiebung

Das Spiel sollte ursprünglich auch am Sonntag ausgetragen werden. Wegen zu weniger Polizeikräfte, die die Sicherheit der Veranstaltung gewährleisten sollen, wurde die Partie jedoch um einen Tag nach hinten verschoben.

___
rho

Videos aus der Regionalliga

Miroslav Jagatic
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Nach dem 1:1 gegen den BFC Dynamo wollte Miroslav Jagatic, der Trainer von Fußball-Regionalligist Chemie Leipzig, zunächst einmal nicht über das Gegentor, sondern die Anfangsphase sprechen.

Di 29.11.2022 21:37Uhr 02:16 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-miroslav-jagatic-nach-bsg-chemie-leipzig-bfc-dynamo-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alexander Bury
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spielszene aus Chemie Leipzig - BFC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Enttäuschung im Kunze-Sportpark: Die BSG Chemie Leipzig stand im Duell mit Fußball-Regionalliga-Meister BFC Dynamo kurz vor dem Sieg.

MDR aktuell 21:45 Uhr Di 29.11.2022 21:45Uhr 01:20 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (64)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 29. August 2022 | 21:45 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/19368747-105b-47b4-8f2b-0fff571396bf was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga