Handball | Bundesliga Wildcats verlieren nach schwacher Vorstellung in Buxtehude

Für die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt gab es am Sonntag (19. September) beim Buxtehuder SV nichts zu holen. Am Ende verloren die Saalestädterinnen klar und deutlich mit 23:32.

Julia Niewiadomska (Im Spiel beim Buxtehuder SV)
War Halles Beste: Julia Niewiadomska erzielte sieben Tore. Bildrechte: imago images/Beautiful Sports

Die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt haben nach einem schwachen Auftritt beim Buxtehuder SV ihre zweite Niederlage in der noch jungen Saison kassiert. Am Ende hieß es 23:32 (11:17) für die Mannschaft von Trainerin Katrin Welter.

Fehlerquote zu hoch: Halle bricht nach gutem Beginn ein

Die Wildcats starteten vor 350 Zuschauern in der Sporthalle Schulzentrum Nord sehr konzentriert und führten nach zehn Minuten mit 5:2. Doch dann riss der Spielfaden bei den Gästen. Buxtehude drehte mit einem 5:0-Lauf auf 7:5 (15.) die Partie. Die Saalestädterinnen liefen sich in der offensiven Deckung der Niedersächsinnen immer wieder fest, leisteten sich viele Ballverluste und waren in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit völlig neben der Spur. Die Gastgeberinnen zogen von 12:11 auf 17:11 davon – der Pausenstand.

Nach dem Wechsel keimte noch etwas Hoffnung bei Union, als Julia Niewiadomska mit ihrem Treffer auf 17:21 (43.) verkürzen konnte. Doch danach wurde es wieder deutlich und Buxtehude zog Tor um Tor davon. Halle hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen. Beste Werferin der Wildcats war Niewiadomska mit sieben Toren. Beim Heimteam überzeugte Charlotte Kahr, die neunmal einnetzte.

jmd/dpa

Aktuelle Beiträge zum Handball

Eine Handballmannschaft bildet einen Kreis.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
SC DHfK Leipzig
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (111)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 19. September 2021 | 17:40 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/b7ac385f-33ac-458d-aacd-a5b47d223f96 was not found on this server.