Volleyball | Bundesliga VfB Suhl kann Coup nicht wiederholen

Nachholspiel des 4. Spieltags

Im ersten Spiel gegen Stuttgart hatte der VfB Suhl für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Die blieb beim zweiten Aufeinandertreffen gegen den Voleyball-Bundesliga-Tabellenführer aus.

MTV Stuttgart vs. VfB Suhl - Vedrana Jaksetic gegen Krystal Rivers am Netz
Stuttgarts Krystal Rivers (v. re.) gegen Vedrana Jaksetic und Laura de Zwart Bildrechte: imago images/Pressefoto Baumann

Diesmal hat es für den VfB Suhl nicht gereicht: Die Volleyballerinnen mussten sich bei Bundesliga-Tabellenführer MTV Allianz Stuttgart am Sonntag mit 0:3 geschlagen geben. Nach dem Erfolg in der Nachholpartie des vierten Spieltags hat Stuttgart nun elf von zwölf Saison-Begegnungen gewonnen - die einzige Niederlage kassierte der MTV Anfang Dezember beim 2:3 in Suhl.

Nur im driten Satz war Suhl auf Augenhöhe

Die Thüringerinnen, die mit fünf Siegen in Folge ins Schwabenland gereist waren und sich nach einer schwachen Vorsaison deutlich gesteigert haben, sahen diesmal kaum Land. Die Sätze gingen mit 19:25, 17:25 und 19:25 verloren. Nach 79 Minuten war die Partie in der Scharrena in Stuttgart vorbei. An einem Satzgewinn war Suhl nur im dritten Durchgang dran, als das Team von Laszlo Hollosy mit 16:15 führte. In der Tabelle fiel der VfB von Rang drei auf vier zurück.

__
cke

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 17. Januar 2021 | 20:40 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/5c4a3b4b-ce1b-411a-909c-f13475509c1c was not found on this server.