Volleyball | Bundesliga Dresdner SC triumphiert gegen Potsdam

Gegen den Tabellennachbarn aus Potsam bewahren die Dresdner Volleyball-Frauen einen kühlen Kopf und setzen sich souverän nach setzen durch. Damit bleibt das Team in einer guten Ausgangslage für die Playoffs.

Jubel beim Dresdner SC.
Bildrechte: imago images/Hentschel

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC haben in Potsdam einmal mehr ihre blendende Verfassung bewiesen. Gegen den Potsdamer SC gewann das Team mit 3:1 (23:25, 25:18, 25:14, 25:21) und bleibt seinem Playoff-Kurs weiterhin treu. Damit revanchierte sich das Team von Trainer Alexander Waibl für die 1:3-Hinspielniederlage und festigte mit den drei Punkten den dritten Tabellenplatz.

Erster Satz für Potsdam

Zu Beginn agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe, mit dem besseren Ende für die Gastgeberinnen im ersten Satz, da sich die Dresdnerinnen zu viele Fehler in den letzten Ballwechseln leisteten. Erst in den folgenden Sätzen fand der DSC zu seiner Form und gewann die gewohnte Durchschlagskraft im Angriff zurück. Besonders die druckvollen Aufgaben der Kapitänin Jennifer Janiska brachten den Satzgewinn für den DSC zum 1:1.

Dritter Satz stellt die Weiche

Mit Verlauf der Partie brach das Potsdamer Spiel immer mehr in sich zusammen. Höhepunkt markierte das 25:14 für die Dresdnerinnen im dritten Satz, der die Gegnerinnen chancenlos zurückließ. Vor allem die Annahme bereitete den Gastgeberinnen Probleme. Auch ein Aufbäumen im vierten Spielabschnitt konnte am Ausgang der Partie nichts mehr ändern - die DSC-Frauen holten sich nach einem Matchball von Linda Bock auch diesen Durchgang souverän mit 25:21 und markierten damit den 3:1-Sieg nach Sätzen in dieser hochklassigen Partie.

DSC hat Playoffs fest im Blick

In der Tabelle können sich die Dresdnerinnen damit etwas Luft auf Potsdam verschaffen und belegen Rang drei mit 27 Punkten. Durch ein ausstehendes Nachholspiel könnte das Punktekonto des DSC weiter anwachsen und damit das Risiko minimieren, in der ersten Playoff-Runde auf die Spitzenreiterinnen aus Stuttgart zu treffen.

---
sid/red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 18. Januar 2022 | 21:45 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/079e78a5-4371-4f11-9d21-3c10ff9b1a0a was not found on this server.