Volleyball | 1. Bundesliga Kanadische Mittelblockerin kommt zum Dresdner SC

Dritte Mittelblockerin für den Dresdner SC. Bei den Sächsinnen spielt künftig eine kanadische Nationalspielerin - die zuletzt in der ersten französischen Liga schmetterte.

Volleyball, Dresdner SC, DSC, Layne van Buskirk
Bildrechte: Volleyball Canada

Bei den Volleyballerinnen des Dresdner SC spielt künftig eine kanadische Nationalspielerin. Am Montag gab der deutsche Meister die Verpflichtung von Mittelblockerin Layne van Buskirk bekannt.

Waibl: "Wertvolle Ergänzung"

Die 23-Jährige kommt vom französischen Erstligisten Volley-Ball Club Chamalierés an die Elbe und unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag. "Layne ist eine wertvolle Ergänzung für unseren Mittelblock mit Moni und Madeleine", beschreibt DSC-Coach Alexander Waibl van Buskirks Aufgabe an der Seite von Monique Strubbe und Madeleine Gates. "Ich denke, sie ist talentiert und hat gute Veranlagungen", so Waibl weiter.

Van Buskirk: "Nächster Schritt"

"Ich freue mich darauf, den nächsten Schritt in meiner Karriere mit einem Team zu wagen, das um die Meisterschaft spielen kann und sich hohe Ziele setzt", wird van Buskirk in der DSC-Pressemitteilung zitiert. "Ich freue mich auf das Team und darauf vor der Dresdner Kulisse spielen zu dürfen."

DSC-Kader damit komplett

Die Dresdnerinnen haben mit der Verpflichtung von van Buskirk alle Spielerinnen an Bord. DSC-Coach Waibl geht mit 13 Spielerinnen in die kommende Saison. Mit einem Durchschnittsalter von 22,3 Jahren istr das Team sogar noch ein bisschen jünger als in der Meistersaison, als die DSC-Frauen mit durchschnittlich 22,5 Jahren den Titel holten.

Logo Dresdner SC
Logo Dresdner SC Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

dh/pm

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/b351c749-a51f-4def-ba78-b133877f6443 was not found on this server.